Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auf FacebookEmotionale Worte an Niki Lauda von Hannes Jagerhofer

Event-Manager Hannes Jagerhofer hat sich mit persönlichen Worten von Niki Lauda verabschiedet.

Niki Lauda und Hannes Jagerhofer im Jahr 1999
Niki Lauda und Hannes Jagerhofer im Jahr 1999 © AP
 

Niki Lauda und Hannes Jagerhofer hat offensichtlich eine enge Freundschaft verbunden. Auf Facebook schildert der Event-Manager nun rührend, wie er vom Tod Laudas erfahren hat und wie sich die beiden kennengelernt und angefreundet haben.

>> Mehr Reaktionen auf Niki Laudas Tod.

"Niki,

es gibt Momente im Leben, die sich wie in Superzeitlupe in dein Gedächtnis einprägen. Wie gestern, als ich im Supermarkt in Fort Lauderdale vor einem Regal gestanden bin. Ich wollte gerade auf die Einkaufsliste von meiner Vroni schauen, als sich plötzlich, von einer Sekunde auf die andere, alles veränderte, nichts mehr war wie vorher.

Niki ist von uns gegangen, schreibt mir deine Birgit.

Was folgte, war eine Irrfahrt mit dem leeren Einkaufswagen, begleitet von Gedanken, die man nie wieder vergisst. So, wie ich den Menschen Niki Lauda nie vergessen werde.

Wie soll ich es dir jetzt sagen?

Ich habe mit dir so viele Sachen erleben dürfen, für die ich dir unendlich dankbar bin – waren es die unzähligen Stunden im Cockpit rund um die Welt oder unsere gemeinsamen Abendessen beim Plachutta in Grinzing, immer am gleichen Tisch mit der gleichen Sitzordnung. Ja, all das wird mir verdammt fehlen. Obwohl du immer behauptet hast, keine Freunde zu haben, muss ich dir jetzt sagen: Was du jemandem an Freundschaft vermittelt hast, war einzigartig. In einer Welt, in der jeder auf seine Vorteile bedacht ist, hast du vielmehr gegeben, als man dir je zurückgeben konnte.

Wenn du dich für jemanden eingesetzt hast, waren dir Ängste vor irgendwelchen Konsequenzen fremd. Du hast es einfach getan – ohne einen Gedanken daran, was du davon hast. Und glaube mir, mein lieber Niki, das ist etwas, das dich von so vielen Menschen unterscheidet.

Du warst aber auch – wie schon erwähnt – gnadenlos in deiner Beurteilung von Dingen, die mich sowohl privat als auch beruflich betroffen haben. Unter dem Strich warst du einer, der seine Meinung kundgetan hat. Ohne Wenn und Aber. Auch dazu, dass ich jetzt verheiratet bin und mich glücklicher Vater von 2 Kindern nennen darf, haben du und unsere Gespräche viel beigetragen.

 

Du warst ein Mensch, der mir in einer so schwierigen Phase wie der meines Hubschrauberunglücks in den USA so viel Mut und Hoffnung zugesprochen hat, mir die Kraft gegeben hat, da durch zu tauchen. Und ein Mensch, der mein erster Beachvolleyball-Titelsponsor war, obwohl er damals noch glaubte, dass da im Wasser gespielt wird.

Und schließlich hast du uns fast ein Jahr lang in einer so beeindruckenden, unfassbaren Art gezeigt, wie sehr es das Leben wert ist, darum zu kämpfen. Deine Art, mit Schicksalsschlägen umzugehen, dein unbändiger Lebenswille, den du in deiner so schwierigen Zeit an den Tag gelegt hast, wird vielen Menschen in schier ausweglosen Situationen noch viel Mut und Hoffnung geben.

DANKE NIKI"

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren