Während Spittal, Althofen und die VSV Juniors ihre ersten Meisterschaftsspiele der Kärntner Division 1 bereits in den Beinen haben, steigen am Wochenende nun auch die restlichen drei Teilnehmer in die Saison 2022/23 ein. Besonders schwierig gestaltete sich die Vorbereitung für Titelverteidiger Velden, Steindorf und Huben. Sowohl in der Veldener als auch in der Ossiacher See Halle wurde erst in dieser Woche mit der Eisaufbereitung begonnen. Beide Teams mussten daher in den letzten Wochen auf fremdes Eis ausweichen und haben gegenüber Spittal, Althofen oder dem VSV einen großen Trainingsrückstand. Auch die Osttiroler konnten aufgrund der zu warmen Witterung ihren Platz noch nicht in Betrieb nehmen.