Strobl-Traninger wird ÖSV-VizepräsidentinEs gärt im Kärntner Landesskiverband, der neuen Chef sucht

Im Kärntner Landesskiverband geht es hinter den Kulissen hart zu. Vor allem weil statt dem vorgeschlagenen Raimund Berger nun LSVK-Chefi Claudia Strobl-Traninger ÖSV-Vizepräsidentin werden soll. Wird sie das wirklich, muss ein neuer LSVK-Chef gefunden werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Winkt Claudia Strobl-Traninger schon zum Abschied als LSVK-Präsidentin? © APA/BARBARA GINDL
 

Der Präsidenten-Wechsel im Österreichischen Skiverband (ÖSV) von Peter Schröcksnadel zu Karl Schmidhofer hat auch gravierende Auswirkungen auf den Landesskiverband Kärnten. Da geht es hinter den Kulissen  hart zu. Der Grund: Ex-LSVK-Präsident Raimund Berger war vom Landesskiverband als neuer ÖSV-Vize-Präsident vorgeschlagen worden, stand auch auf dem Wahlvorschlag. Da Schmidhofer aber unbedingt Frauen im Präsidium haben will, hat Niederösterreichs Ski-Chef Kärntens Präsidentin Claudia Strobl-Traninger als Kandidatin vorgeschlagen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!