Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor Rapid II - Austria KlagenfurtPatrick Greil: "In diesen 90 Minuten kann alles passieren"

Heute Abend steht fest, wer die Relegationsspiele gegen St. Pölten bestreiten wird. Austria Klagenfurt muss definitiv auf einen Umfaller von Wacker Innsbruck hoffen. „Sie sind nervös“, sagt Greil.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sind bis in die Haarspitzen motiviert: Patrick Greil und Co. wollen aus Wien drei Punkte mitnehmen
Sind bis in die Haarspitzen motiviert: Patrick Greil und Co. wollen aus Wien drei Punkte mitnehmen © GEPA pictures
 

Die Anspannung steigt vor dem letzten Spieltag der 2. Liga. Heute Abend wird man schwarz auf weiß sehen, wer die Relegationsspiele um den Aufstieg in die Bundesliga gegen St. Pölten bestreiten wird. Aktuell liegt Wacker Innsbruck einen Zähler vor Austria Klagenfurt. Werden die Tiroler das noch aus der Hand geben? „Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sie nervös sein werden und diesen Druck spüren. Sie sollen wissen, dass wir Punkte holen und sie ebenso vor einem Pflichtsieg stehen. In diesen 90 Minuten kann alles passieren. An dieser Hoffnung halten wir uns fest“, verriet Austria-Mittelfeldstratege Patrick Greil, der heuer zum zweitbesten Spieler der 2. Liga, hinter dem Völkermarkter Fabian Schubert (zugleich unangefochtener Torschützenkönig), gekürt wurde.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren