Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntnerin plagen SchmerzenTruppe: "So eine schlimme Verletzung hatte ich noch nie"

Kärntens Ski-Ass Katharina Truppe arbeitet beinhart an ihrem Comeback, doch die Bauchmuskelschmerzen lassen im Augenblick kein Skifahren zu.

Slalom-Ass Katharina Truppe verliert nie ihr Lächeln
Slalom-Ass Katharina Truppe verliert nie ihr Lächeln © KK
 

Die Form für die Ski-WM in Cortina stimmte bei Katharina Truppe. Den letzten Schliff wollte sich die Altfinkensteinerin auf der Reiteralm holen. Da lief zunächst alles bestens, doch dann passierte es: „Im Training ging mir der Außenski weg, ich machte einen halben Spagat ohne zu stürzen. Ich habe gleich gemerkt, dass es etwas Schlimmeres ist, weil nicht mehr weiterfahren konnte.“ Diagnose: Zwei Sehnen im Bereich der Adduktoren sind gerissen sowie ein Einriss im Bauchmuskel. „Erst jetzt merke ich, wie schlimm so ein Bauchmuskeleinriss wirklich ist und wo wir den Bauchmuskel überall brauchen. Der Schmerz ist groß. So eine schlimme Verletzung hatte ich noch nie“, berichtet die 25-Jährige, die „einige Therapien absolviert. Im Kurzentrum in Villach betreibe ich Unterwasser-Gymnastik, im Olympia-Zentrum in Klagenfurt Ultraschall- und Laser-Therapie, zu Hause mache ich Kraft- und Konditionseinheiten.“ Nur etwas geht für das Technik-Ass gar nicht: „Skifahren ist nicht möglich.“

Kommentare (1)
Kommentieren
Apulio
0
3
Lesenswert?

Gute

Besserung.