Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Training in KlagenfurtBenjamin Karl: Ein Mann, eine Maschine

Der vierfache Snowboard-Weltmeister Benjamin Karl nutzt die idealen Trainingsbedingungen im Olympiazentrum Klagenfurt. Und der 33-jährige Wahl-Osttiroler ist topfit.

Karl (re. mit Payer) trainiert hin und wieder in Klagenfurt. Der Wahl-Osttiroler liebt die Natur und Berge (re.). Die Familie (Frau Nina und Töchter Pia, Benina) geht ihm über alles (li.)
Karl (re. mit Payer) trainiert hin und wieder in Klagenfurt. Der Wahl-Osttiroler liebt die Natur und Berge (re.). Die Familie (Frau Nina und Töchter Pia, Benina) geht ihm über alles (li.) © Privat (3)
 

Snowbard-Ass Benjamin Karl ist ein Paradebeispiel eines Modellathleten. Darauf angesprochen meint der Wahl-Osttiroler cool: „Ich hab gute Veranlagungen.“ Doch der 33-Jährige ist ein absolutes „Trainingstier“ und so verschlägt es ihn hin und wieder nach Klagenfurt ins Olympiazentrum. „Die Familie meiner Frau Nina, die Grissmanns, verbringen jedes Jahr Urlaub am Wörthersee. Während der eine Teil relaxed, halte ich mich hier fit“, erzählt der zweifache Familienvater, der von den Trainingsbedingungen in Kärnten schwärmt: „Ich nutze vor allem das Gym und die Laufbahn. Die Kraftkammer bietet alles, was ein Spitzensportler braucht“, so der zweifache Medaillengewinner bei Olympia, der verrät, dass er schon lang nicht mehr so fit war. „Die Leiden, wie Kreuzschmerzen, die ich mit 25 hatte, sind weg. Ich hab mein Training umgestellt, trainiere nun abwechslungsreicher.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren