AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VolleyballNeue Challenge für Nationalteamspielerin Müller in Rumänien

Volleyball-Nationalteamspielerin Sabrina Müller (26) wechselte von Menorca zu Top-Klub Targoviste. Die Physiotherapeutin spielt damit als erste Österreicherin in Rumänien.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vor Kurzem genoss Sabrina Müller noch die Zeit daheim am Pool. Rechts die Veldnerin in Aktion
Vor Kurzem genoss Sabrina Müller noch die Zeit daheim am Pool. Rechts die Veldnerin in Aktion © Privat; GEPA
 

Sabrina Müller schreibt quasi Geschichte und das mit gerade einmal 26 Jahren. Die Kärntnerin wechselte von Avarca de Menorca zum rumänischen Spitzenklub CSM Targoviste – und das als allererste österreichische Volleyballerin überhaupt. „Ich muss gestehen, dass ich zu Beginn skeptisch war, als ich Rumänien hörte, aber als der Vereinsname fiel, war ich begeistert, da Targoviste europaweit bekannt ist. Wir wollen heuer den Titel holen und im CEV-Cup brillieren. Ich glaube, dass wird eine spannende Zeit für mich“, erzählt die Veldnerin, die bereits eine harte Trainingseinheit hinter sich hat. Die Teamsportlerin verrät wie professionell in Rumänien gearbeitet wird. „Der Coach motivierte uns am ersten Tag mit der Aussage, dass wir uns nach dieser Woche zehn Jahre älter fühlen werden“, sagt Müller, für die es nach der Slowakei und Spanien die dritte Auslandsstation ist, mit einem Grinsen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren