AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sportpark Klagenfurt"Olympiasieger und Weltmeister gehen hier ein und aus"

Der Sportpark Klagenfurt hat sich in zehn Jahren zu einer Institution entwickelt, die Schritt für Schritt wächst. Er besteht nicht nur aus dem Fußballstadion.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Sportpark Klagenfurt ging 2009 auf Schiene
Der Sportpark Klagenfurt ging 2009 auf Schiene © Traussnig (6), KK/Privat (2)
 

Der Sportpark Klagenfurt wächst und wächst und dennoch ist die Rede nicht vom „Wald im Stadion“, sondern welche sportlichen Dimensionen dieser Komplex inzwischen erreicht hat. Die Arena selbst wird häufig nur auf den grünen Rasen reduziert. Dabei ist es vermutlich eines der ausgelastetsten Stadion in ganz Europa, wie auch Landes-Sportdirektor Arno Arthofer erzählt. „Hier sind die Austria Klagenfurt, die 2020 ihr 100-Jahr-Jubiläum feiert, die WAC-Fußball-Akademie, das Olympiazentrum samt Ruhe- und Krafträume, das Institut für Sportmedizin, das Land Kärnten, das Sportamt, der ASVÖ und slowenische Sportverband beispielsweise beheimatet. Der Verein Kärnten Sport und nicht zu vergessen, gehen hier zahlreiche Kärntner Spitzensportler täglich ein und aus, von Olympiasieger bis Weltmeister. Und wir haben eine Kooperation mit der Uni Klagenfurt in Bezug auf das Lehramt-Studium Sport und Bewegung“, gibt Arthofer einen ersten Überblick.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren