EisschnelllaufHerzog setzt Dauerrivalin unter Druck

Die Kärntnerin gewann die 500 Meter in Norwegen ganz souverän.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vanessa Herzog
Vanessa Herzog © AP
 

Der Dauerrivalin von Vanessa Herzog, Nao Kodaira, schlottern langsam die Knie. Beim Eisschnelllauf-Weltcup in Hamar (Norwegen) ließ die Japanerin nämlich das 500-Meter-Rennen am Sonntag aus. Der Grund: Sie bräuchte mehr Trainingstage vor der Weltmeisterschaft in Inzell, die am Freitag in Szene geht. Die Kärntnerin setzte ihre Kontrahentin bereits am Vortag gehörig unter Druck, als Herzog bis zur Ziellinie der Siegerin immer näher kam: „Das war richtig gut, lediglich am Start hat Vanessa ein wenig eingebüßt“, erzählt Trainer und Ehemann Tom Herzog.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.