EM-AchtelfinaleKeine Österreich-Fans im Wembley? ÖFB arbeitet an Lösungen

Nach dem historischen Achtelfinaleinzug können - Stand jetzt - keine österreichischen Fans zum Spiel nach London reisen. Der ÖFB arbeitet an Lösungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In Bukarest waren zahlreiche Österreich-Fans dabei
In Bukarest waren zahlreiche Österreich-Fans dabei © APA/AFP/POOL/VADIM GHIRDA
 

Der historische Erfolg bei der EM ist gerade erst ein paar Stunden alt, schon steht der Österreichische Fußballbund (ÖFB) vor Problemen: Muss das österreichische Nationalteam am Samstag im Achtelfinale gegen Italien ohne eigene Fans auskommen? Die aktuell geltenden Quarantänebestimmungen in England sehen nämlich vor, dass man nach einer Einreise für zehn Tage in Quarantäne muss. Und das geht sich bis Samstag eben nicht mehr aus. "Das ist natürlich ein Wermutstropfen. Mehr sogar. Wir würden gerne vor vollem Stadion und eigenen Fans spielen", sagt ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel. "Wie es im Moment aussieht, haben wir aber leider keine Fans dabei."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.