Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EM-VorbereitungArnautovic nach Verletzung zurück im Mannschaftstraining

Ob Marko Arnautovic am Sonntag (17.30 Uhr/live ORF 1) gegen die Slowakei eingesetzt werden kann, ist noch offen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Marko Arnautovic (links) gesellte sich wieder zu Aleksandar Dragovic und Co.
Marko Arnautovic (links) gesellte sich wieder zu Aleksandar Dragovic und Co. © GEPA pictures
 

Stürmerstar Marko Arnautovic ist am Freitagabend zwei Tage vor der EM-Generalprobe der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft in Wien gegen die Slowakei erstmals wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der 32-jährige China-Legionär hatte sich vor dreieinhalb Wochen eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen. Ob Arnautovic am Sonntag (17.30 Uhr/live ORF 1) gegen die Slowaken spielen kann, ist nach wie vor offen.

Teamchef Franco Foda hatte sich Freitagmittag zuversichtlich geäußert. Arnautovic habe an den Tagen zuvor individuell bereits "fast am Maximum" trainiert. "Ich hoffe, dass er am Wochenende spielen kann", sagte der Deutsche. Für Arnautovic wären es die ersten Einsatzminuten seit einem Ligaspiel in China am 11. Mai. Die Slowakei-Partie ist die letzte Gelegenheit, um vor der EM noch einmal Spielpraxis zu sammeln.

Mit Arnautovic nahm fast der gesamte ÖFB-Kader auf dem Hauptfeld des Ernst-Happel-Stadions am Teamtraining teil. Aus dem 26-köpfigen Aufgebot trainierte einzig Innenverteidiger Martin Hinteregger individuell. Das sei laut ÖFB-Angaben aber keiner Verletzung des Eintracht-Frankfurt-Legionärs geschuldet gewesen, sondern der Belastungssteuerung.

Kommentare (1)
Kommentieren
natchen
0
2
Lesenswert?

MIR

ist ein Rätsel, warum da so viele verletzte Spieler einberufen werden.

Wie z.B. Baumgartlinger, spielt 15 Minuten und sagt nachdem, hatte gottseidank keine Schmerzen.

Gesunde Spieler gehören in den Kader, ansonsten keine!!!