Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Österreich - Norwegen 1:1Grbic als Erlöser: Enttäuschendes Remis der Österreicher

Am Ende ist es Adrian Grbic, der die enttäuschenden Österreicher mit seinem Tor zum 1:1 Ausgleich erlöst.

SOCCER - NL, AUT vs NOR
Adrian Grbic © GEPA pictures
 

Der Liveticker zum Nachlesen!

Österreichs Fußball-Nationalteam ist mit einer blamablen Leistung Gruppensieger in der Nations League geworden. Die ÖFB-Auswahl zitterte sich im Wiener Happel-Stadion gegen Norwegens Not-Truppe zu einem 1:1 (0:0). Ghayas Zahid hatte die Gäste in der 61. Minute in Führung gebracht, Adrian Grbic sorgte in der 94. Minute für den Ausgleich.

Damit treten David Alaba und Co. bei der nächsten Nations-League-Auflage gegen Europas Top-Teams an und dürfen auf eine Hintertür zum WM-Play-off hoffen. Die Österreicher verpassten den sechsten Sieg in Folge und schlossen das Länderspieljahr mit sechs Siegen, einem Remis und einer Niederlage ab.

Mit drei Toren in drei November-Länderspielen hat Grbic hat seinen Wert eindrucksvoll bewiesen. Vier Treffer hat der 24-Jährige nach sieben Einsätzen für Österreich zu Buche stehen. Grbic hofft damit auch in den Planungen von Teamchef Franco Foda für das kommende EM-Jahr eine wichtige Rolle zu spielen. "Ich denke, ich habe mich im letzten Jahr sehr gut entwickelt", meinte der Frankreich-Legionär. "Ich werde dranbleiben und immer weiter hart an mir arbeiten. Ich werde mein Bestes geben, um mich für weitere Aufgaben zu empfehlen."

Der Wiener war erst im September nach einem Zehn-Millionen-Euro-Transfer vom französischen Zweitligisten Clermont Foot zum Oberhaus-Klub FC Lorient erstmals ins A-Team einberufen worden. "Jetzt haben wir November und ich habe bereits mein viertes Tor gemacht", sagte Grbic. So richtig realisiert habe er es noch nicht, nun in drei Länderspielen in Folge getroffen zu haben. "Ich freue mich für die Mannschaft, dass wir den ersten Platz geschafft haben. Ich hoffe, es geht so weiter."

Foda setzte Grbic bisher fast immer als Wechselspieler ein. Einzig im Test im Oktober gegen Griechenland (2:1) spielte er von Beginn an. "Grbic ist ein Spieler, der sofort da ist, wenn er reinkommt, der sehr präsent ist", erklärte der Teamchef. "Adrian macht es im Moment sehr gut." Auch bei Lorient fand sich der ÖFB-Stürmer zuletzt hauptsächlich in der Jokerrolle. In zehn Ligaspielen hält er bei zwei Saisontoren. Foda hofft: "Vielleicht kommt er durch seine Erfolgsquote beim Nationalteam regelmäßiger zum Spielen:"

Lorient liegt als Tabellen-17. nur knapp vor der Abstiegszone, am Sonntag geht es auswärts gegen den Tabellenzweiten Lille. Mit großen Namen will es Grbic künftig auch im Nationalteam zu tun bekommen. Die Bedeutung des Aufstieges in die Nations-League-Liga A sei entsprechend groß. "Für uns alle und für den österreichischen Fußball ist es ganz wichtig, dass wir uns mit den Topnationen messen können", betonte Grbic. "Da spielen die Besten der Besten mit. Da wollten wir hin, da sind wir jetzt, und da werden wir alles geben."

Das wog für ihn auch die schwache Leistung gegen Norwegens Notelf auf. "Wenn man Erster wird, tut das immer gut. Wir hatten in diesem Spiel zu viele Eigenfehler", meinte Österreichs Torschütze. "In zwei oder drei Wochen - oder ein bisschen später - fragt aber keiner mehr, wie der Gruppensieg zustande gekommen ist. Im Endeffekt zählen die Punkte, die haben wir geholt."

Er selbst glänzte wie bereits gegen Nordirland im Finish an der Seite von Marko Arnautovic. Der China-Legionär, mit dem ihn eine ähnliche fußballerische Grundausbildung auf Wiens Straßenplätzen verbindet, liegt in der Rangordnung der ÖFB-Angreifer aber noch deutlich vor ihm. Solange Foda auf einen zentralen Stürmer setzt, dürfte sich der Ex-Altacher hinter Arnautovic anstellen müssen. Grbic: "Ob ich jetzt von der Bank komme oder von Anfang an spiele - ich will als Stürmer immer meine Tore machen." Das hat er im ÖFB-Team zuletzt regelmäßig getan.

 

Kommentare (32)
Kommentieren
Lodengrün
2
7
Lesenswert?

Frage mich wo

bei unserem 20 Millionen Mann die Qualität zu finden ist. Torjubel ist ok, ansonsten eine Leermeldung. Sabitzer sollte auch den Ball flach halten denn er überschätzt sich maßlos.

Hardy1
6
12
Lesenswert?

Diese österreichischen Traumtänzer.....

....sind ja noch peinlicher als die Deutschen beim 0:6 gegen Spanien. Gegen eine Notelf war diese Leistung eine Farce.

Kicklgruber
3
16
Lesenswert?

Vielleicht hätten wir auch mit einer B-Elf spielen sollen.

Die wären wenigstens motiviert gewesen.

reschal
7
7
Lesenswert?

Was ist Foda eigentlich von Beruf?

😝

Gelernter Ösi
6
5
Lesenswert?

Arnautovic

bräuchte ein 1 m höheres Tor.

reschal
2
5
Lesenswert?

Unglaublich

solche Potzer!

fans61
2
12
Lesenswert?

Auch gegen Rückwärts 68

hätte diese Nationalmannschaft keine Chance 🙈

stellaharry
2
13
Lesenswert?

Schlimmer?

Was ist schlimmer?
6:0 gegen Spanien
oder
1:0 gegen NOR B?
Auf jeden Fall sollten wir nicht über andere lachen...

Gelernter Ösi
7
3
Lesenswert?

Arnautovic

Chancentod.

Gelernter Ösi
3
13
Lesenswert?

Oida

Diese Ecken sind ein Wahnsinn.
Schlechter als grottenschlecht.

Gelernter Ösi
3
4
Lesenswert?

Foda,

Du Foda.

Kürassier
3
10
Lesenswert?

Bevor sich wieder alle in den Alaba verbeißen:

Einer der Schwächsten auf dem Platz ist m.E. ein gewisser Ulmer. Habe sowieso nie verstanden, warum der immer so gelobt wird. Fehlpässe, Ballverluste, Flanken ins Nirgendwo ...

Landbomeranze
1
7
Lesenswert?

Und warum spielt in dieser Position nicht Alaba?

Weil er nicht will? Technisch ist er nicht unbedingt ein Wunderwuzzi. Da gibt es bessere in Österreich. Ulmer spielt bis kurz nach der Mittellinie gut nach vorne, weil er weiß, dass das gegnerische Tor auf der ihm gegenüberliegenden Seite steht und nicht hinter ihm aber er ist auch ein wenig ein Sicherheitsrisiko. Das war im Vorjahr auch bei Salzburg der Fall. Falls Konrad Laimer frühzeitig gesund wird, bin ich doch gespannt, ob Alaba in die Verteidigung rückt. Dass der beste Torschütze immer nur Austausch ist und nicht neben Arnautovich im Sturm beginnt, spricht jedenfalls nicht für Foda aber schon überhaupt nicht. Offensichtlich geht er in ein Match nach dem Motto "schaun wir einmal".

Gelernter Ösi
0
10
Lesenswert?

Der norwegische Goalie is a Wahnsinn.

Als wär das sein 60. Länderspiel.

Gelernter Ösi
3
20
Lesenswert?

Wieviele Millionen

will der Alaba?

Kürassier
3
11
Lesenswert?

Die österreichische Fußball-"Mentalität".

Haben gedacht, gegen diesen zusammengewürfelten Haufen aus Norwegen genügt ein bisserl Ballischupfen.

Das Mentalitätsproblem des österreichischen Fußballs hat sich in den letzten Jahren trotz Klubs wie Salzburg oder LASK nicht geändert. Das Problem: Im Nationalteam dürfen nur Österreicher spielen...

vanhelsing
2
15
Lesenswert?

Norwegen B????

Besser als Österreich A!!!!

Gelernter Ösi
3
9
Lesenswert?

Unfassbar

Sabitzer noch immer im Spiel.

CBP9
5
10
Lesenswert?

Foda raus

Oida, mit diesen Spielern 3x zu wenig!!!

Gelernter Ösi
4
11
Lesenswert?

Poggersdorf

kann Eckbälle besser.

stellaharry
2
15
Lesenswert?

Nicht schlecht

"Österr. Mannschaft nicht schlecht", (Polzer O-Ton nach 45 Minuten...
Wie schon in anderen Spielen zuletzt:
man verwaltet den Mittelkreis, forciert ständig ideenlos das Spiel durch die Mitte, wo vorm 16er Endstation ist, Flügeldpiel ist Fremdwort...
Ja und die 3 im Studio sind wohl nur schlechtes (Wr. ) Kabarett

Kicklgruber
1
15
Lesenswert?

Tipp von Herbert Prohaska: 3:0,

Tipp von Helge Payer: 4:0. Stand nach 60 Minuten: O:1. Gegen einen Gegner, der in dieser Zusammensetzung ein einziges Mal trainiert hat ...

Stubaital
1
16
Lesenswert?

Pause 0:0

Das beste an dieser Partie: keine Zuseher
Foda der Bücherltrainer, mit einem Stürmer gegen eine B Elf.
Nicht zum anschauen. Schlafwagen Fußball per Excellence.
Und Alaba? Hat das Glück bei der besten Mannschaft von Europa zu spielen. Im Team leider auch nur ein Bremser.

Landbomeranze
1
7
Lesenswert?

Alles bestens zusammengefasst

Ist ja ein Wahnsinn, dass der gelernte Verteidiger Alaba immer im Mittelfeld spielt und dort das Spiel verzögert. Dass Foda in einem Heimspiel gegen eine B-Elf nur einen Stürmer einsetzt zeigt, dass er eine volle Hose hat. Braucht immer eine Gegentor, damit er draufkommt, dass doch meistens Stürmer die Tore schießen. Das Getümmel in der Mitte ist schrecklich und die Österreicher für jede Dorfmannschaft leicht auszurechnen. Einfach die Mitte zumachen und fertig.

Gelernter Ösi
1
15
Lesenswert?

Was dieser Sabitzer heute für einen Stuss zusammenkickt..

Sorry, aber in dieser Verfassung ist der eine Gefahr. Für das eigene Team nämlich.

krambambuli
3
13
Lesenswert?

Wahnsinn

Gegen die A Nationalmannschaft Norwegens hätt ma wohl gar keine Meter. Vermutlich hat da Kogler bei den Norwegern interveniert damit die die Kicker net nach Österreich lassen

 
Kommentare 1-26 von 32