AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In WienAustria Klagenfurt verliert erstmals in der 2. Liga

Zum Rückrundenstart verlor die Austria Klagenfurt erstmals. Beim 1:4 bei den Young Violets könnte man vor der Winterpause auch die Tabellenführung verspielt haben.

Austria-Keeper Zan Pelko musste viermal hinter sich greifen
Austria-Keeper Zan Pelko musste viermal hinter sich greifen © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)
 

Angefangen hat der Tabellenführer der 2. Liga aus Klagenfurt in Wien  so, als wären sie nach dem Herbstmeistertitel für dieses Jahr sportlich schon gesättigt. Torhunger legten dafür die Gastgeber an den Tag. Diesen stillte Maudo Jarjue schon nach 13 Minuten. Nach einer gefinkelten Eckenvariante, ausgelöst vom höchst agilen Dominik Prokop, konnte Austria-Schlussmann Zan Pelko seinen ersten Abschluss noch bändigen. Weil er den Ball jedoch nicht festhielt, kam Jarjue im Nachsetzen mit der Ferse noch einmal zur Möglichkeit und dem verdienten 1:0 für die dominanten Nachzügler. Dass man zur Pause noch im Spiel war, war einerseits Pelko und zum anderen dem Unvermögen der Violets zu verdanken. Offensiv war der Tabellenführer in Hälfte eins nämlich ein Totalausfall. Desorientiert wirkte die Austria im Spiel nach vorne, produzierte auch keine einzige nennenswerte Tormöglichkeit.

Trainer Robert Micheu stellte in der Pause gravierend um, ersetzte Florian Jaritz und Poly Gkezos durch Oliver Markoutz und Baris Ekincier. Schon nach 49 Minuten war das Wechselkontingent bittererweise erschöpft. Petar Zubak ersetzte den verletzten Darijo Pecirep und der Joker stach schon nach drei Minuten. Ekincier schickte Okan Aydin auf die Reise, der auf Zubak querlegte und den Ausgleich bejubelte. Nur vier Minuten später kassierte die im Tiefschlaf befindliche Austria-Defensive das 1:2 durch Patrick Wimmer. Drei Wiener liefen nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte plötzlich mutterseelenalleine auf Pelko zu, Wimmer vollendete. In Minute 65 das selbe Spiel: Die Violets nutzten ihre klare Überzahl im Austria Strafraum in Person Csaba Mester zum 3:1. Besiegelt wurde die erste Saisonniederlage vom eingewechselten Aleksandar Jukic (78.), der im dritten Konter zum vierten Mal einnetzte. 

Der „Winterkönig“ ist damit allerdings akut in Gefahr. Wenn die punktgleichen Rieder heute bei Aufsteiger Dornbirn punkten, ist Platz eins weg. Die Chance, den Aufstiegsplatz zurückzuerobern gibt es nach der Pause ab 21. Februar wieder.

Young Violets - Austria Klagenfurt 4:1 (1:0)

Tore: Jarjue (13.), Wimmer (56.), Mester (65.), Jukic (78.) bzw. Zubak (52.)

Aufstellung Austria (4-1-3-2): Pelko; Moreira, Saravanja, K. Gkezos, P. Gkezos (46. Ekincier); Rusek; Aydin, Greil, Hütter; Jaritz (46. Markoutz), Pecirep (49. Zubak)

Gelb: Hahn, Macher bzw. Pecirep, Saravanja, Rusek, Aydin, Micheu

Generali Arena, 315, SR Ebner

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren