AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Milos Jojic wird ein "Wolf"WAC verpflichtet zu später Stunde einen Ex-Dortmunder

Im Trainingslager in Belek (Türkei) war es bereits nach 22 Uhr als es zur Einigung kam. Der RZ Pellets WAC verpflichtete von Istanbul Basaksehir Milos Jojic. Der Serbe absolvierte in der deutschen Bundesliga 79 Partien für Dortmund und Köln.

Milos Jojic wechselt von Istanbul Basaksehir zum RZ Pellets WAC
Milos Jojic wechselt von Istanbul Basaksehir zum RZ Pellets WAC © BVB
 

Die Telefondrähte zwischen Belek und Istanbul glühten. Weit nach 22 Uhr am Mittwoch, 29. Jänner, kam es dann zur Einigung. Milos Jojic wechselt vom Europa-League-Gegner des RZ Pellets WAC, Istanbul Basaksehir, zu den "Wölfen". Der Der zentrale Mittelfeldspieler, der für Partizan Belgrad, Borussia Dortmund und den 1. FC Köln gespielt hat, wechselt per Leihe bis zum Saisonende zu den Lavanttalern. Der 27-jährige Serbe blickt unter anderem auf 79 Einsätze in der Deutschen Bundesliga zurück, wo ihm 12 Treffer und zehn Vorlagen gelangen. Außerdem hat er Einsätze in der Champions League sowie in der Europa League vorzuweisen. Im Sommer 2018 wechselte er vom 1. FC Köln an den Bosporus zu Istanbul Basaksehir.

"Milos bringt sehr viel Erfahrung mit und hat in Dortmund und Köln schon gezeigt was er drauf hat. Wir sind sehr froh, so einen Topspieler verpflichtet zu haben. Er hat zuletzt in der Türkei keine leichte Zeit gehabt und brennt darauf wieder zu spielen", freut sich WAC-Trainer Ferdinand Feldhofer. Der schickte am Mittwoch, 29. Jänner, im Trainingslager in Belek (Türkei) jene seiner Kicker zu einem Test gegen Wacker Innsbruck auf das Feld, die sonst nicht zur Startformation zählen.

Die Truppe machte ihre Sache gegen den österreichischen Zweitligisten gut, gewann 2:1 (0:0). Die Treffer erzielten Syla und Holzer. Am Donnerstag, 30. Jänner, bitte der Coach den gesamten Kader noch zu einer Trainingseinheit am Vormittag. Am Nachmittag steht der letzte Test in der Türkei auf dem Programm. Gegner ist der polnische Erstligist Jagiollonia Bialystok. Am Freitag, 31. Jänner, fliegen die Wolfsberger zurück in die Heimat.

Kommentare (2)

Kommentieren
buko
1
1
Lesenswert?

Jojic

Ist sicher eine Verstärkung,hoffentlich ist er nicht verletzt

Antworten
Dilandau
2
2
Lesenswert?

Kann es sein, dass er sich verlesen hat?

Wolfsberg und Wolfsburg, das kann man leicht verwechseln.

Antworten