Es war die letzte brenzlige Situation im Spiel zwischen LASK und Hartberg. Beim Stand von 3:3 legte Okan Aydin seinen Gegenspieler im Strafraum - Elfmeter. Richtige Entscheidung.

Sascha Horvath nimmt sich den Ball. In der laufenden Saison hat der Ex-Hartberger alle drei seiner Elfmeter getroffen. Und gegenüber steht Rene Swete und der Hartberg-Kapitän ist nicht als Elfmeter-Killer bekannt.

Vier von 19 Elfmetern hat der 31-Jährige gehalten. Eine ordentliche Bilanz - und auch Sascha Horvath musste daran glauben. "Am Ende war Rene Swete im Schädl von Horvath und hat uns den Punkt gerettet", kommentiert Trainer Klaus Schmidt die Situation nach dem Spiel. Horvath knallte den Ball über das Tor.

Es war nicht das erste Mal, dass Swete die Hartberger spät im Spiel rettete. Am 2. Juli 2020 stand es 3:3 in der Profertil-Arena als Shon Weissman, zu diesem Zeitpunkt bereits Doppel-Torschütze, vom Elfmeterpunkt Anlauf nahm und an Swete scheiterte.

SOCCER - BL, Hartberg vs WAC
SOCCER - BL, Hartberg vs WAC
© (c) GEPA pictures/ Simona Donko