SensationstransferDonis Avdijaj unterschreibt beim TSV Hartberg

Damit war nicht zu rechnen: Donis Avdijaj wechselt zum TSV Hartberg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Hartberg hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Donis Avdijaj spielt ab sofort für den TSV. Der 25-jährige Offensivspieler war zuletzt vereinslos und kommt somit ablösefrei zu den Hartbergern und unterschreibt einen Vertrag bis 2023.

Von Jänner 2015 bis Sommer 2016 war Avdijaj eineinhalb Jahre für Sturm Graz im Einsatz und erzielte in 45 Spielen 13 Tore für die Grazer. Seit damals trieb es den bei Schalke 04 ausgebildeten Spieler von Verein zu Verein: Roda Kerkrade, Willem II, Trabzonspor, Heart of Midlothian, Emmen und AEL Limassol.

Mit der Verpflichtung Avdijajs dürfte der Abgang von Sascha Horvath Realität werden. Der Spielmacher der Hartberger wird intensiv von Rapid und LASK umworben.

Erich Korherr, Obmann und Geschäftsführer sagt: "Donis hat bereits gezeigt, welch Potenzial in ihm steckt. Wir sind überzeugt, dass er uns offensiv weiter verstärkt. Er hat turbulente Jahre hinter sich. In den Gesprächen habe ich aber sofort gemerkt, dass er eine richtige Vorfreude auf die Aufgabe hat und mit viel Leidenschaft und Engagement bereits in den Startlöchern steht. Positiv ist auch, dass er einige Spieler aus seiner Sturm-Vergangenheit bereits bestens kennt."

Donis Avdijaj: „Ich freue mich total auf die Aufgabe in Hartberg. Es ist ein toller Klub, der sehr stabil ist und sich sehr gut hält. Ich möchte wieder auf mich aufmerksam machen, zeigen was ich kann und wer ich bin. Da ist Hartberg die perfekte Adresse dafür. Sie vertrauen mir, ich vertraue dem Klub. Ich denke, dass wir zusammen erfolgreich sein können. Das ist das Wichtigste!“

Kommentare (1)
Lodengrün
0
4
Lesenswert?

Kicken

kann er ja. Wenn er sonst noch ein „Spätberufener“ ist dann ist er eine garantierte Bereicherung. Wünschen wir es ihm und dem Verein.