Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SK Sturm„Wir müssen unserer Linie treu bleiben“

Kevin Friesenbichler warnt vor dem heutigen Gegner WSG Tirol. Der Stürmer glaubt aber an einen Sturm-Erfolg – sofern die Schwarz-Weißen abermals vollen Einsatz zeigen.

Kevin Friesenbichler (rechts) © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Der SK Sturm hält nach sieben Spielen bei zwölf Punkten. Somit darf der Saisonstart durchaus als gelungen bezeichnet werden. Es herrscht Zufriedenheit bei und rund um die Schwarz-Weißen. Aber: Auch in der im Nachhinein so wenig zufriedenstellenden Spielzeit 2019/20 hielten die Grazer nach sieben Spielen bei zwölf Punkten. Und in der Saison davor: Zwölf Punkte nach sieben Spielen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

schteirischprovessa
0
1
Lesenswert?

Heute ist die Nagelprobe, ob Ilzer das schafft,

woran zig Trainer einschließlich Foda gescheitert sind:
Dass die Spieler gegen schwächere Mannschaften glauben, sie sind Weltmeister, mit weniger Einsatz als zB gegen Salzburg spielen und prompt verlieren.
Das spielt sich im Unterbewusstsein der Spieler ab und ist deshalb so schwierig aus den Köpfen zu bringen.
Nur ein paar Prozent zurückzustecken reicht schon, um gegen Tirol zu verlieren.