Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AuszeichnungHermann Schützenhöfer ehrte Ivica Osim mit Großem Ehrenzeichen

Sturms Jahrhunderttrainer Ivica Osim bekam zu seinem Geburtstag das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark verliehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
LH Goldenes Ehrenzeichen Ivica Osim 06.05.2021
Goldenes Ehrenzeichen für Ivica Osim © (c) Foto Fischer
 

Das Land Steiermark ehrte den legendären ehemaligen Trainer des SK Sturm Graz, Ivan "Ivica" Osim, mit dem Großen Ehrenzeichen des Landes Steiermark. Der formelle Beschluss fiel bei der Landtagssitzung am Donnerstagvormittag. Die Auszeichnung wurde anschließend durch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) und Sturm-Präsident Christian Jauk "in kleinstem Rahmen" persönlich überreicht.

Kommentare (6)
Kommentieren
plolin
0
11
Lesenswert?

Super vom Schützenhöfer

Da kann er wenigstens nichts falsch machen

lombok
1
12
Lesenswert?

Gemischte Gefühle ...

Vorab ganz wichtig: Osim war einer der allerbesten und so ganz nebenbei ist er ein wunderbarer und dankbarer Mensch! Ich gratuliere ihm wirklich sehr!

Die andere Seite muss obendrein auch beleuchtet werden: Das Budget für Topspieler war damals einfach da - wie auch immer es zustande kam 😉🤫.

Seit mehr als 10 Jahren sieht man es bei Salzburg. Geld ist genug da, die Meisterschaft ist dadurch zerstört. Und: Jedes Jahr kommt ein neuer Nobody als Trainer, der sich gar nicht so dumm anstellen kann, um mit solchen Spielern nicht alles abzuräumen.

Da war die Glanzzeit von Sturm schon ganz anders. Topspieler UND ein Toptrainer waren eine wunderbare Symbiose. Schön war's! 😄

natchen
28
7
Lesenswert?

Tja

große Ehrung, für was den? Das war ja sein Job, den er gut gemacht hat.
Hier werden immer Leute hochgepriesen, aber kaum mal einer der z.B. 30 Jahre 30 Menschen in seinen Betrieb arbeiten lassen konnte.

wahlnuss
1
28
Lesenswert?

Für was?

Tja, da müssen Sie sich wohl die Zeit nehmen, um den Menschen Ivica Osim näher kennenzulernen. Dabei werden Sie auf die Stadt Sarajewo stoßen, die heute noch die Narben der Krieges zeigt. Oder auf Bosnien, ein Land, das von der EU vergessen wurde. Sie werden einen Lehrer und Humanisten entdecken, einen Dirigenten mit viel Liebe und einem großen Herzen, auch und gerade für die Stadt Graz. Hier wird keiner hochgepriesen, sondern der Jubilar hat sich dies redlich verdient. In einem wird er Ihnen Recht geben: "Fußball ist immer noch ein Spiel, auch wenn viele das vergessen. Denn arbeiten kann man auch in einer Mine." Oft hat er betont, wie nahe Glück und Unglück beinander liegen und wie schnell Menschen es zerstören können.

duesenwerni
1
23
Lesenswert?

Dazu ein tolles Geburtstags-Transparent der schwarz-weißenFanclubs heute Morgen an ...

... der Erzherzog-Johann-Brücke.

Stubaital
6
42
Lesenswert?

Sturm

Ein großer Trainer und Fachmann. Wäre Kartnig nicht so arrogant gewesen, wäre Osim länger beim SK Sturm geblieben. Schade.
Ab 2002 hat der Präsident den totalen Absturz von Sturm Graz eingeleitet.