Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fußball-BundesligaLaues Lüfterl im Bundesliga-Transferfenster

Viel hat sich nicht getan auf dem Transfermarkt. Bis 5. Oktober ist das Transferfenster noch geöffnet. Ein erster Überblick!

FUSSBALL TIPICO BUNDESLIGA / MEISTERGRUPPE: LASK LINZ UND SK PUNTIGAMER STURM GRAZ
© APA/HERBERT P. OCZERET
 

Ein laues Lüfterl hat der Sommer bisher durch das Transferfenster der heimischen Fußball-Bundesliga wehen lassen. Corona drosselte die Aktivitäten der Oberhausclubs am Markt, auf Großeinkäufe wurde quasi verzichtet. Fast alle Zugänge kamen ablösefrei oder leihweise, die einzige nennenswerte Summe brachte Meister Salzburg mit kolportierten 4,5 Millionen Euro für Innenverteidiger Oumar Solet auf.

Die Salzburger sahen sich auch nicht zum Handeln gezwungen, schließlich konnte der Erfolgskader mit Ausnahme von Offensivmann Hwang Hee-chan (RB Leipzig) gehalten werden. Selbst der oft mit einem Wechsel in Verbindung gebrachte Dominik Szoboszlai ist nach wie vor an Bord. Ebenso ruhig verliefen die Transferaktivitäten bisher bei Vizemeister Rapid. Der verlor neben Zweiergoalie Tobias Knoflach und Außenverteidiger Stephan Auer vor allem seinen Kapitän Stephan Schwab an PAOK Saloniki, hat in Dejan Ljubicic aber Ersatz in den eigenen Reihen gefunden.

Mehr tat sich da schon beim WAC und dem LASK. Die Kärntner, die u.a. Torschützenkönig Shon Weissman für ein kolportiertes Schmerzensgeld von vier Mio. Euro nach Spanien ziehen lassen mussten, nahmen für sieben Neue auch etwas Geld in die Hand, der serbische Jungstürmer Dejan Joveljic ist allerdings von Eintracht Frankfurt nur ausgeliehen. Der LASK wiederum brachte neben Überraschungsmann Dominik Thalhammer, der Trainer Valerien Ismael ersetzt, ein Quintett um den dänischen U21-Mittelfeldmann Mads Madsen nach Linz. Das Wichtigste aus Sicht der Oberösterreicher ist aber, dass mit Ausnahme der Offensivleute Joao Klauss und Dominik Frieser alle Leistungsträger der Vorsaison weiter zur Verfügung stehen.

Transfers (Stand Mittwoch)

Red Bull Salzburg:
Zugänge: Oumar Solet (FRA, Olympique Lyon)
Abgänge: Hwang Hee-chan (KOR, RB Leipzig), Philipp Köhn (SUI, FC Wil/SUI/leihweise), Smail Prevljak (BIH, KAS Eupen/BEL)

Rapid Wien:
Zu: Deni Alar (zurück Lewski Sofia), Andrija Pavlovic (SRB, zurück APOEL Nikosia)
Ab: Stefan Schwab (PAOK Saloniki), Tobias Knoflach, Stephan Auer

Wolfsberger AC:
Zu: Jonathan Scherzer (Admira), Eliel Peretz (ISR, Hapoel Hadera/ISR), Guram Giorbelidze (GEO, FC Dila/GEO), Matthäus Taferner (Dynamo Dresden), Luka Lochoshvili (GEO, Dinamo Tiflis/GEO), Dejan Joveljic (SRB, Eintracht Frankfurt/leihweise), Dario Vizinger (CRO, NK Celje/SLO)
Ab: Shon Weissman (ISR, Real Valladolid/ESP), Lukas Schmitz (GER, Venlo/NED), Romano Schmid (zurück Werder Bremen), Manfred Gollner (TSV Hartberg), Stefan Gölles (Hartberg), Milos Jojic (SRB), Miguel Vieira (POR, beide zurück Basaksehir), Alexander Schmidt (SKN St. Pölten)

LASK:
Zu: Trainer Dominik Thalhammer (ÖFB-Frauen), Mads Emil Madsen (DEN, Silkeborg IF/DEN), Mamoudou Karamoko (FRA, VfL Wolfsburg II), Jewhen Tscheberko (UKR, Sorja Luhansk/UKR), Lukas Grgic (WSG Tirol), Andreas Gruber (SV Mattersburg)
Ab: Trainer Valerien Ismael, Samuel Tetteh (GHA, RB New York), Joao Klauss (BRA, zurück Hoffenheim), Nemanja Celic (WSG Tirol), David Schnegg (WSG Tirol/leihweise), Markus Wostry (Wacker Innsbruck), Dominik Frieser (Barnsley/ENG)

TSV Hartberg:
Zu: Manfred Gollner (WAC), Stefan Gölles (WAC), Hamidou Maiga (MAL, Hatayspor/TUR), Philipp Sturm (Chemnitzer FC), Alexander Burgstaller (Juniors OÖ), Julius Ertlthaler (Mattersburg), Borna Petrovic (CRO, Dinamo Zagreb/CRO), Samson Tijani (NIG, RB Salzburg/leihweise)
Ab: Siegfried Rasswalder (Knittelfeld), Jodel Dossou (BEN, Clermont Foot/FRA), Christoph Kröpfl (Lafnitz), Tomas Ostrak (CZE, zurück 1. FC Köln), Amadou Dante (zurück Sturm Graz), Peter Tschernegg (GAK), David Cancola, Sandro Gotal, Marcel Schantl (BW Linz)

Sturm Graz:
Zu: Trainer Christian Ilzer (Austria Wien), Jon Gorenc-Stankovic (SLO, Huddersfield Town/ENG), Sandro Ingolitsch (St. Pölten), Gregory Wüthrich (SUI, Perth Glory/AUS), Andreas Kuen (Mattersburg), Francisco Mwepu (SAM/Kafue Celtic FC/SAM)
Ab: Trainer Nestor El Maestro, Kiril Despodow (BUL, zurück Cagliari/ITA), Thomas Schrammel, Anastasios Avlonitis (GRE), Juan Dominguez (ESP, PAS Giannina/GRE), Isaac Donkor (GHA), Thorsten Röcher (Ingolstadt), Emanuel Sakic (Aris Saloniki/GRE), Markus Lackner (SV Ried)

Austria Wien:
Zu: Trainer Peter Stöger, Markus Suttner (Fortuna Düsseldorf), Alon Turgeman (ISR, zurück Wisla Krakau/POL), Georg Teigl (FC Augsburg), Ammar Helac (BW Linz)
Ab: Trainer Christian Ilzer (Sturm Graz), Caner Cavlan (NED, FC Emmen/NED), Andreas Poulsen (DEN, zurück Mönchengladbach), James Jeggo (AUS, Aris Saloniki/GRE), Alexandar Borkovic (TSG Hoffenheim), Michael Blauensteiner (St. Pölten), Ivan Lucic, Florian Klein, Dominik Prokop

SCR Altach:
Zu: Tino Casali (Mattersburg), Mario Stefel (SV Horn), Nosa Edokpolor (BW Linz), Daniel Maderner (SKU Amstetten), Nana Kofi Babil (GHA, Medeama SC/leihweise)
Ab: Christian Gebauer (Arminia Bielefeld), Sidney Sam (GER, Antalyaspor/TUR), Florian Jamnig (Wacker Innsbruck), Lars Nussbaumer (FC Dornbirn/leihweise), Matthias Maak (Austria Lustenau), Benjamin Ozegovic (WSG Tirol), Reuf Durakovic, Ousmane Diakite (MAL, zurück Salzburg), Julio Villalba (PAR, zurück Borussia Mönchengladbach)

SKN St. Pölten:
Zu: Manuel Maranda (FC Carl Zeiss Jena), Dor Hugi (ISR, Petah Tikva/ISR), Armin Gremsl (Doxa Katokopias/CYP), Christoph Halper (Mattersburg), Michael Steinwender (Mattersburg), Peter Pokorny (SVK, FC Liefering/leihweise), Alexander Schmidt (WAC/leihweise)
Ab: Christoph Klarer (zurück Southampton), Lorenz Grabovac (Vienna), Sandro Ingolitsch (Sturm Graz), Luca Meisl (Ried), Patrick Puchegger (SKU Amstetten), Michael Ambichl, Dominik Hofbauer, Issiaka Ouedraogo, Stefan Stangl (Türkgücü München), Daniel Petrovic, Alan (BRA, Kasimpasa/TUR), Pak Kwang-ryong

Admira:
Zu: Stefan Maierhofer (WSG Tirol), Tomislav Tomic (BIH, Olimpija Ljbuljana/SLO), Nikola Pejovic (SRB, NK Lokomotiva Zagreb/CRO), Lukas Malicsek, Marco Hausjell (beide SV Horn), Osman Hadzikic (FC Zürich), Christian Gartner, Josef Ganda (ISR, FC Augsburg II), Phoenix Dominique Missi Tomp (CMR), Felix Kekoh Ndifor II (CMR)
Ab: Jonathan Scherzer (WAC), Sinan Bakis (GER, Heracles Almelo/NED), Fabian Menig (GER, Hallescher FC), Kolja Pusch (GER, KFC Uerdingen), Daniel Toth (SV Stripfing), Markus Pink (Austria Klagenfurt), Fabio Strauss (BW Linz), Bjarne Thoelke (GER), Seth Paintsil (GHA), Markus Lackner (beide SV Ried), Kim Jung-min (Vitoria Guimaraes/POR), Mario Pavelic (HNK Rijeka/CRO)

WSG Tirol:
Zu: Nemanja Celic (LASK), David Schnegg (LASK/leihweise), Raffael Behounek (Wacker Innsbruck), Zan Rogelj (SLO, NK Triglav/SLO), Nikolai Baden Frederiksen (DEN, Juventus Turin/leihweise), Benjamin Ozegovic (Altach), Tobias Anselm (Liefering/leihweise), Johannes Naschberger (SV Wörgl)
Ab: Stefan Maierhofer (Admira), Lukas Grgic (LASK), Felix Adjei (GHA), Michael Svoboda (Venezia), Ione Cabrera (ESP), Sebastian Santin (Vaduz/LIE), Pascal Grünwald (Karriereende)

SV Ried:
Zu: Marcel Canadi (Amstetten), Murat Satin (Wacker Innsbruck), Samuel Sahin-Radlinger (Barnsley/ENG), Manuel Haas (Inter Zapresic/CRO), Luca Meisl (St. Pölten), Daniel Offenbacher (Suduva Marijampole/LTU), Seth Paintsil (GHA, Admira), Michael Lercher (Mattersburg), Markus Lackner (Admira), Canillas (ESP/Horn)
Ab: Filip Dmitrovic (SRB), Ugochukwu Ogbonnaya Oduenyi (GHA), Mario Vojkovic, Ivan Kovacec (CRO), Johannes Kreidl, Jefte Betancor (ESP), Reuben Acquah (GHA, Lokomotiva Zagreb/CRO), Bojan Lugonja (FAC/leihweise), Patrick Obermüller (Rapid Amateure/leihweise)

Hartberg nimmt die erste Europacupsaison seiner Historie mit acht Neuen in Angriff, fast alle davon kamen ablösefrei. Mit dem 18-jährigen Leihspieler Samson Tijani greifen die Steirer einmal mehr auf Personal von Salzburg zurück, er soll sich in Hartberg an die Liga gewöhnen. Bundesland-Rivale Sturm Graz versucht unter dem von der Austria geholten Neo-Coach Christian Ilzer auch einen personellen Neustart. So wurden etwa die Kontrakte von Anastasios Avlonitis, Juan Dominguez, Kiril Despodow, Christoph Leitgeb und Thomas Schrammel nicht verlängert, die - ablösefreien - Neuen heißen Jon Gorenc-Stankovic, Sandro Ingolitsch, Gregory Wüthrich und Andreas Kuen. Dazu kommt noch Francisco Mwepu, Bruder des Salzburgers Enock Mwepu.

Zurückhaltend agierte bisher die Austria, die mit Markus Suttner und Georg Teigl strenggenommen nur zwei Neue holte, aber wesentlich mehr Abgänge zu verzeichnen hat. So sind u.a. James Jeggo, Florian Klein und Dominik Prokop am Verteilerkreis Geschichte.

Viel Bewegung lässt sich allgemein in der unteren Tabellenhälfte ab Platz acht konstatieren. Vor allem St. Pölten, die Admira, die WSG Tirol und Aufsteiger SV Ried wechselten zumindest zahlenmäßig fast ihre halben Mannschaften aus. Anzumerken ist, dass sieben Akteure des in den Konkurs geschlitterten SV Mattersburg weiter im Oberhaus aktiv sein werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.