Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Testspiel endet 1:1Sturm Graz und SFC Opava trennen sich Unentschieden

Sturm und SFC Opava trennten sich in Bad Waltersdorf 1:1 Unentschieden. Für den Treffer von Sturm sorgte Jakob Jantscher vom Elfmeterpunkt.

Jakob Jantscher
Jakob Jantscher © GEPA pictures
 

Drittes Testspiel in der Amtszeit von Christian Ilzer: In Bad Waltersdorf trennten sich Sturm und SFC Opava 1:1 - Teamchef Franco Foda und sein Assistent Imre Szabics beobachteten genau. Es war dies der vorletzte Test vor dem Pflichtspielauftakt im ÖFB Cup. Es folgt noch ein Test gegen Lafnitz in einer Woche, bevor es am 28. August dann zählt.

Nach einer Niederlage und einem Sieg in den bisherigen Tests setzte Ilzer auch beim 1:1 gegen Opava wieder auf ein 4-4-2 mit Raute. In der Viererkette spielten Sandro Ingolitsch, Gregory Wüthrich, Niklas Geyrhofer und Amadou Dante. Vor der Abwehrkette machte Lukas Jäger den Abfangjäger. Davor sollten Stefan Hierländer, Otar Kiteishvili und Jakob Jantscher für kreative Akzente sorgen. Bekim Balaj und Kevin Friesenbichler stürmten von Beginn an.

Den einzigen Treffer der Grazer erzielte Jantscher in der ersten Hälfte vom Elfmeterpunkt. Christian Ilzer war nicht unzufrieden. "Der Gegner hat mit einer ernomen Intensität gespielt. Wir mussten sehr genau spielen, wenn uns das gelungen ist, sind wir auch durchgekommen", sagt Ilzer und spricht zahlreiche Großchancen seiner Elf an. "Bis zum Elfmeter müssen wir bereits 3:0 führen. Eine Großchance haben wir auch zugelassen. Bis in die letzte Linie, wo wir dann unsauber waren, war die erste Hälfte für mich sehr okay", analysiert der Cheftrainer. Die zweite Hälfte wäre sehr hektisch gewesen, die Ordnung wäre deswegen verloren gegangen. "Das war dann eine wilde Tempobolzerei."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren