AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Initiative "Sturmstadion Liebenau"Sturm macht Ernst: Forderungen nach eigenem Stadion

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 110-jährigen Geburtstag wurde auch die Initiative "Sturmstadion Liebenau" präsentiert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Sturm-Präsident Christian Jauk
© GEPA pictures
 

Dass der SK Sturm schon lange ein eigenen Stadion will, ist kein Geheimnis. Dass von Seiten der Stadt Graz nicht unbedingt gestresst wird, um dieses Vorhaben zu realisieren, ebenfalls nicht.

Kommentare (12)

Kommentieren
gerbur
3
11
Lesenswert?

Zu viele Kopfballtreffer

erhalten? Der Grössenwahnsinn feiert fröhliche Urstände!

Antworten
Windstille
1
3
Lesenswert?

Interessant,

wie wenige Kommentare zu diesem Thema kommen. Übrigens: 3,8 Prozent der Grazer sind bei einem Heimspiel von Sturm im Stadion, auf die Steirer und Steirerinnen umgerechnet sind es 0,8 Prozent. Und wir sprechen hier nicht von einem ausverkauften Stadtion, das es ja eh maximal zwei Mal in einer Saison gibt. Wenn man sich "Den Brief ans Christkind" betreffend "Stadionschenkung" durchliest, gibt es nur einen großen Gewinner - ist eine bisschen einseitige Sache ...

Antworten
Steirerblei
4
7
Lesenswert?

Sind die Sturmvorstände

irgendwo angrennt???
Kicken wie a Gasthaustruppe und wollen a eigenes Stadion. Geht´s no bei eich? Vielleicht auch noch für 20.000 Leut´. Weil es kummt ja bold wieder Derbyzeit!

Antworten
36020b0a2c8e7b930d639adf2b62ccc5
7
26
Lesenswert?

ein eigenes Stadion?

Mit welchem Geld?
Mit Steuergeld?
Sicher nicht!
Wenn ihr ein "eigenes" Stadion braucht - dann baut euch eines!
Aber ihr könnt ja mit Ach und Krach das Trainingszentrum erhalten - wie soll das dann beim Stadion bitte gehen?

Antworten
AndiK
5
30
Lesenswert?

Sturm macht ernst

mit der Marie der Anderen...;-)

Antworten
Lodengrün
6
27
Lesenswert?

Ein bisschen hat sie schon

der Größenwahn gestreift. Spielen mehr unter als überirdisch und haben diese Ambitionen. Um die Schankrechte als auch das Branding zu haben. Aha. Wer hat das Branding bei den Stadien im Ausland? Herr Jauk soll einmal Türen klopfen und Geld aufstellen als ständig nur fordern. Ist mir nicht bekannt das die Geldgeber einen Verein überrannt hätten um ihr Geld loszuwerden. Liverpool etc. vielleicht aber auch da standen zuerst Ergebnisse.

Antworten
Windstille
11
55
Lesenswert?

Sturm macht ernst:

Frage: Und wer hindert diesen Verein daran, ein eigenes Stadion zu bauen? Sturm hat - wie auch der GAK - keinen einzigen Cent für dieses Stadion bezahlt, dieses wurde je zu einem Drittel von Bund, Land und Stadt Graz bezahlt und steht seit 1997 Vereinen zur Verfügung, die die Miete dafür bezahlen. Sturm soll sich sein eigenes Stadion bauen, dieses schwarz anmalen und noch viel mehr - aber nicht mit dem Geld der Steuerzahler. Diese Forderung ist unverschämt und sonst nichts!
PS: Der Zeitpunkt dieser Forderung hat aber nicht etwa mit den Aufstiegen des GAK zu tun? Die Angst muss wirklich groß sein ...

Antworten
Nixalsverdruss
20
43
Lesenswert?

Es wäre besser ...

... in den Kader zu investieren, als ein eigenes Stadion zu bauen, dessen Erhaltungskosten der Verein sich nicht einmal leisten kann.
Wir brauche kein zweites Klagenfurt!
Wenn Herrn Jauk der Größenwahn packt, dann soll er abtreten...

Antworten
Buero
15
52
Lesenswert?

Jedenfalls

möchte ich nichts dafür bezahlen, dass überbezahlte Durchschnittsfußballer aus dem Ausland im Sturmdress herumlaufen und vornehmlich die Themen Frisur, Friseur, Tattoos und schnelle Autos vorantreiben. KEIN weiteres Station für Graz . Liebenau reicht vollkommen für den Topfenfußball (damit meine ich ganz Österreich).

Antworten
petrolhead
24
7
Lesenswert?

Überbezahlt?

Die verdienen doch nicht so viel, für schnelle Autos reicht es bei kaum einem.... verdienen eher so viel wie ihre Friseure

Antworten
Buero
14
17
Lesenswert?

Jedenfalls

möchte ich nichts dafür bezahlen, dass überbezahlte Durchschnittsfußballer aus dem Ausland im Sturmdress herumlaufen und vornehmlich die Themen Frisur, Friseur, Tattoos und schnelle Autos vorantreiben. KEIN weiteres Station für Graz . Liebenau reicht vollkommen für den Topfenfußball (damit meine ich ganz Österreich).

Antworten
Sege
4
20
Lesenswert?

GO

Messendorf!

Antworten