Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fußball-BundesligaGünter Kreissl platzt nach Sturm-Fehlstart der Kragen

Nach der ganz schwachen Vorstellung bei der 0:1-Niederlage gegen den WAC wartet der SK Sturm auf den ersten Punkt und das erste Tor im Jahr 2018. Geschäftsführer Günter Kreissl holt deshalb zum Rundumschlag aus.

SOCCER - BL, Sturm vs WAC
Günter Kreissl © GEPA pictures
 

Das 0:1 gegen den WAC bedeutete für den SK Sturm die erste Saisonheimniederlage in dieser Saison. Nach dem 0:1 in Mattersburg bleibt Neo-Trainer Heiko Vogel mit den Grazern weiter ohne Punkt und ohne Tor. In der Tabelle ist Spitzenreiter Salzburg bereits um fünf Punkt davongezogen.

Grund genug für Günter Kreissl, seinem Ärger Luft zu verschaffen. "Das ist ein fürchterlicher Start ins Frühjahr. Man kriegt im Fußball das, was man verdient. Und wir haben uns in den ersten beiden Spielen keinen Punkt verdient", sagt der Geschäftsführer Sport schonungslos.

Zu schwach waren die Vorstellungen bislang. Dabei hatte vor Meisterschaftsbeginn alles so gut ausgesehen. "Wir haben eine gute Vorbereitung gehabt. Auf dem Papier hat auch alles schön ausgeschaut. Aber das ist alles für die Fische, das interessiert niemanden. Fakt ist, dass sehr wenig funktioniert bis jetzt", sagt Kreissl erzürnt. "Es ist ärgerlich, dass wir uns in zwei Frühjahrsrunden so viel ramponiert haben, was wir uns im Herbst mit viel Fleiß aufgebaut haben."

"Das ist von allen zu wenig"

Dank der Verstärkungen in der Winterpause (Thomas Schrammel, Jakob Jantscher und Bright Edomwonyi) hoffte man, ein Ausrufezeichen zu setzen. "Unsere Ansprüche sind ganz andere, als gegen Mattersburg und den WAC keinen Punkt zu holen. Wir wollten ganz klar um alles mitspielen und haben dafür alles getan", sagt Kreissl, den auch der fehlende Lernzprozess im Vergleich zur Vorwoche wurmt. "Niederlagen bieten die Chance, aus Fehlern zu lernen. Wenn ich sehe, was wir gelernt haben, kann ich dem wenig abgewinnen."

Die Gründe der desaströsen Vorstellungen sind wohl vielfältig. Das sieht auch der Wiener so. "Wir müssen uns alle bei der Nase nehmen. Ich als Günter Kreissl, das Trainerteam und auch die Mannschaft. Wir müssen eine Einheit bleiben. Wir haben uns, den Verein, die Fans - einfach alle enttäuscht. Das tut sehr weh", meint Kreissl. "Leider gibt es nach diesem Spiel auch keinen Lichtblick. Das ist von allen zu wenig."

Vielleicht schafft es Kreissl mit seinen Worten, die Mannschaft aus dem Winterschlaf wachzuküssen.

Kommentare (20)
Kommentieren
furki
0
0
Lesenswert?

Da wird immer noch von "Klasse" geredet.

Die muss man aber mit der Lupe suchen. Eine Mannschaft, die solche Leistungsschwankungen hat, darf das Wort "Klasse" nicht in den Mund nehmen. Mehr als Provinzniveau war niemals drinnen. Wacht einmal auf, ihr Fans!

juniors
7
3
Lesenswert?

Mentaltrainer wird ausn Kreissl kana mehr

ich glaub eher, er braucht selber einen....

selbstdenker70
4
5
Lesenswert?

...

Ganz realistisch.. GUT waren sie auch 2017 nicht. Sie haben einfach in gewissen Spielen einen "drive" bekommen, und den dann ein paar Spiele mitgenommen. Aber guter Fußball schaut anders aus.

LF1TZ0NW7LBJF0WQ
0
4
Lesenswert?

So ein Blödsinn!

Die Spiele im Herbst waren, verglichen mit den letzten beiden Partien, wie Tag und Nacht. 2 Torchancen in 2 Partien sind für mich eine Bankrotterklärung. Und das, nachdem man sich im Winter angeblich verstärkt hat.

schteirischprovessa
1
1
Lesenswert?

Das letzte Spiel unter Foda gegen die

Austria war auch nicht viel anders.

Genesis
2
1
Lesenswert?

Leider richtig

Wir sollten z.B. nicht vergessen, dass das Auswärtsspiel in Salzburg trotz hoher Erwartungen 5-0 verloren wurde !

Genesis
1
7
Lesenswert?

ÜBERALL NUR OFFENE FRAGEN

Ich finde, Heiko Vogel jetzt die alleinige Schuld zu geben, ist schon zu einfach. Vergessen wir nicht, dass die meisten Spiele im Herbst (ganz im Gegenteil zur OSIM-Ära) denkbar knapp gewonnen wurden. Jetzt schlägt das Pendel eben in die andere Richtung aus. Auch unter Foda waren total verhaute Starts ins Frühjahr hinzunehmen. Nächste Woche ein Auswärtssieg gegen Rapid (hoffentlich ohne Spielabbruch) und die Sturm-Familie ist wieder versöhnt !

socke1
6
6
Lesenswert?

Franco Foda...,

...schau oba!
67 Prozent Ballbesitz und gegen diese Kärntner Kicker verlieren, mir tut's leid ums Geld und ich verordne mir eine Zuschaupause!

az67
4
9
Lesenswert?

Kreissl hat recht!

Auch mir als Fan platzt der Kragen und es ist zu befürchten das Vogl nicht die richtige Entscheidung
war.
Schade da es in Österreich genug Alternativen gegeben hätte wo man gewusst hätte welche Qualitäten der Trainer hat und ob er zu Sturm passt!
Falsche Endscheidung Hr. Kreissl !
Ganz einfach und Sachlich analysieren!
Aufstellung nicht nachvollziehbar!
Jantscher ?
Alar alleine vorne hilflos !
Kein Spielplan erkennbar !
Keine Bewegung im Spiel, kein Pressing , Angsthasen Fußball !
Als Tabellenführer zwei Mannschaften die abgeschlagen im hinteren Tabellendrittel liegen zum Saisonauftakt und Sturm hat alle Tugenden des Herbstes die erfolgreich waren verloren und spielt ohne Selbstvertrauen als wäre man Tabellenschlusslicht !
Jetzt Rapid und die Woche drauf Salzburg und sollte sich nichts änder bitte reagieren Hr. Kreissl sonst geht
sich nicht mal ein Europacup Platz aus!!
Fehler passieren aber den Mut zum korrigieren muss man auch haben und nicht nur tatenlos zu sehen .

kerstin1308
1
3
Lesenswert?

Cool bleiben, Rufzeichen reduzieren.

2 Runden homma gsehn unterm Vogel. Unterm Foda homma a immer wieder mal so an Saukick gsehn. Schon vergessen. Ich erinnere mich an eine Heimniederlage im Cup gegen Hartberg. Und gegen unzählige schlechte Partien gegen Mattersburg und co.
Also a bisserl Geduld. Da GK hat den Foda ja net hinaus geworfen. Er hat einen neuen holen müssen. Und jetz dauerts halt. PS.: Maresic war krank.

schteirischprovessa
10
10
Lesenswert?

Jetzt den Trainer zu verdämmtem,

ist nach zwei Spielen eindeutig zu früh. Die meisten haben wohl in Anbetracht des ausgezeichneten Herbstes vergessen, dass Sturm unter Foda 2 1/2 Jahre vor allem gegen Mannschaften der unteren Tabellenhälfte überwiegend schwach gespielt hat.

melisse
12
4
Lesenswert?

Wettbetrug und Spielmanipulation

haben in der Steiermark leider Tradition, oder Herr Kuljic?

LF1TZ0NW7LBJF0WQ
12
9
Lesenswert?

Unterschied Foda - Vogel

Foda passte das Spielsystem an die verfügbaren Spieler an.
Vogel will die Spieler an sein Spielsystem anpassen.
Wurde das von Kreissl vor der Bestellung nicht ausreichend hinterfragt oder bewusst in Kauf genommen?
Wie das endet, sieht man jetzt. Ratlose Spieler am Feld und ein noch ratloserer Trainer am Spielfeldrand, der nur noch wild in Richtung gegnerisches Tor fuchtelte.

zweigerl
9
13
Lesenswert?

Voreilig

Schon als der neue Trainer die Mannschaft nach dem Trainingslager in den Himmel lobte und voller Euphorie in den Startblöcken scharrte, war klar, dass dem ein Absturz folgen würde. Das könnte nun rasch eine Abwärtsspirale werden, indem die Spieler, den Vorgänger heroisierend, innerlich abschalten.

Puntigamersturmgraz
11
28
Lesenswert?

Sagenhaft wie schnell

ein Günter Kreissl vom gefeierten Helden zum Buhmann gemacht wird. Könnts stolz sein auf euer Verhalten liebe "Sturmfans".

dribblanski
1
17
Lesenswert?

Tritt in den Allerwertesten

Wie hat der Trainer so schön von sich gegeben? Ich bin mir für einen verbalen A...tritt nicht zu schade , wenn´s sein muss.
Das kann er jetzt sofort und konsequent in die Tat umsetzen, um die Winterschläfer auf dem Feld wach zu rütteln, sonst läuft er selbst Gefahr, einen "Abtritt" zu bekommen.

hometrainer
5
17
Lesenswert?

Milanic 2.0

Ich befürchte Milanic 2.0 .... ein paar spiele noch dann wars das mit dem Vogel.

smithers
2
4
Lesenswert?

nur wird es sehr wahrscheinlich nicht mehr zu so einer ablöse wie bei milanic kommen.
sowas passiert einem verein nur einmal in tausend jahren.

zyni
4
19
Lesenswert?

Schlechtes Zeichen,

wenn ein Manager sich derart in sportliche Belange einmischen muss.
Man wusste, dass der neue Trainer nicht die Qualifikation von Foda haben kann.
Andererseits, man bekommt keine internationalen Kaliber als Trainer nach Österreich. Hoffe die Mannschaft erfängt sich bald.

kerstin1308
1
1
Lesenswert?

Internationale Qualität?

So gut war FF nicht. Vergessen alle wie grauslich wir tw. gespielt haben? Mit 8 Defensiven in der Startformation?