Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FC FeWarum Getafe für ein einziges Spiel seinen Klubnamen ändert

Fe ist spanisch und heißt Glaube - und diesen soll man "in Zeiten wie diesen nicht verlieren", teilt der FC Getafe mit.

Getafe spielt gegen Barcelona als FC Fe
Getafe spielt gegen Barcelona als FC Fe © imago images/Alterphotos (Acero via www.imago-images.de)
 

Am kommenden Samstag ist der FC Barcelona um 21 Uhr beim FC Fe zu Gast. FC Fe? Ja, diesen Klub gibt es in der höchsten spanischen Fußball-Liga tatsächlich - zumindest für ein Spiel. Der FC Getafe hat sich vorübergehend umgetauft und die ersten beiden Silben aus seinem Klubnamen gestrichen.

Hinter dieser Aktion versteckt sich eine Botschaft. "Fe" bedeutet auf spanisch "Glaube" - und ebenjenen soll man in Zeiten wie diesen nicht verlieren. "An diesem Wochenende ändern wir unseren Namen, um die Welt an das einzige zu erinnern, was wir nicht verlieren können", teilt der Klub mit.

Dafür ändert der Klub kurzerhand sogar sein Logo. "Unser Verein ändert seinen Namen, um die Welt darum zu bitten, nicht den Glauben zu verlieren. Die Situation, die wir weltweit gerade erleben, ist außergewöhnlich. Getafe kann nicht weiter gleichgültig sein und hat deswegen entschieden, eine positive Botschaft in die Welt zu senden", heißt es weiter.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren