AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TrainersucheAuch Rangnick gibt den Bayern einen Korb

Der als möglicher Trainer-Nachfolger von Niko Kovac gehandelte Ralf Rangnick steht für die Bayern nicht zur Verfügung.

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-LEVERKUSEN
Rald Rangnick © APA/AFP/ROBERT MICHAEL
 

Der als Kandidat beim deutschen Fußball-Meister FC Bayern gehandelte Ralf Rangnick will nicht Trainer der Münchner werden. "Nein, Ralf Rangnick steht nicht zur Verfügung", zitierte die "Bild"-Zeitung am Mittwoch dessen Berater Marc Kosicke. "Wir glauben nicht, dass das, was Ralf Rangnick mitbringt, derzeit bei Bayern gesucht wird", sagte Kosicke. Daher würden konkrete Gespräche keinen Sinn machen.

Der deutsche Rekord-Champion ist nach der Trennung von Niko Kovac auf Trainersuche. Der 61-jährige Rangnick, der Sportchef bei Red Bull Salzburg und RB Leipzig und bei letzteren auch Trainer war, ist in der Fußball-Abteilung von Red Bull aktuell als Chef für Sport und Entwicklung tätig.

Zuvor hatte bereits Paris-SG-Coach Thomas Tuchel erklärt, für die Münchner nicht zur Verfügung zu stehen.

Kommentare (4)

Kommentieren
pesosope
1
0
Lesenswert?

Super Analyse

Bayern hat bisher weder bei Eric ten Hag noch bei Rangnick angefragt und beide bzw. ihre Manager haben nur die Anfragen ohne Wert der Journalisten beantwortet. Außerdem stehen beide im Augenblick ohnehin unter Vertrag und ohne Einigung mit allen Partnern spielt sich vorerst einmal gar nichts ab

Antworten
Urban67
2
4
Lesenswert?

Hoffentlich

sagen alle Wunschkandidaten ab.
Vielleicht wird den größenwahnsinnigen Chefs dieses Clubs dann klar dass es auch andere gute Mannschaften gibt, welche gewinnen können.
Welch vernünftiger Trainer geht da noch freiwillig hin, wenn er weiß, dass er sofort abserviert wird, wenn's nicht läuft.

Antworten
georgXV
0
5
Lesenswert?

Bayern München

bis jetzt haben von sich aus abgesagt:
Thomas Tuchel
Ralf Rangnick
Eric ten Hag (Ajax Amsterdam)

Antworten
Lodengrün
1
7
Lesenswert?

Warum die ihn überhaupt als Kandidaten aufgenommen haben

Er ist doch das Um und Auf der Sektion Fußball von Red Bull. Da sitzt er auch schon der Erfolge wegen fest im Sattel. Der tut sich das mit Kahn und Salihamidžić auch gar nicht an. Er will selbst gestalten. Wer bleibt noch? Wenger? Denke zu alt? Pochettino? Ist ja auch nicht das Gelbe das sie sich wünschen. Der FCB muss realisieren das englische Arbeitgeber schon attraktiver sind.

Antworten