Sensationeller Einzug ins Achtelfinale der CLSalzburg-Sportdirektor Freund wünscht sich ManUnited als Gegner

Nach dem historischen Aufstieg in die K.o.-Phase der Champions League geht es für Salzburg nun gegen einen der ganz Großen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - UEFA CL, RBS vs Sevilla
Sportdirektor Freund jubelt mit der Mannschaft © GEPA pictures
 

"Oh, wie ist das schön" hallte es noch Minuten nach dem Schlusspfiff der Partie gegen Sevilla durch das Oval der Bullen-Arena. Mit dem 1:0-Sieg über den aktuell Zweiten der spanischen Primera Division fixierte der FC Salzburg als Gruppenzweiten hinter Lille den erstmaligen Aufstieg eines österreichischen Vereins in die K.o.-Phase der Champions League.

Gegen wen es dort geht, wird am kommenden Montag ausgelost. Dort trifft jeweils ein Gruppenerster auf einen Gruppenzweiten. Das heißt, die Salzburger bekommen es mit einer der folgenden Mannschaften zu tun: Liverpool, Ajax Amsterdam, Bayern München, Manchester United, Manchester City, Real Madrid oder Juventus Turin. Alles Namen, die jeden Fußballfan mit der Zunge schnalzen lassen. Bereits fix: Salzburg bestreitet das Hinspiel als Gruppenzweiter im eigenen Stadion, der frühest mögliche Termin ist der 15., der spätest mögliche Termin der 23. Februar 2022.

Sportdirektor Christoph Freund wünscht sich aus dem reichlichen Angebot an Top-Gegnern Manchester United. Schließlich ist dort seit kurzem Ralf Rangnick, bis 2015 Vorgänger von Freund bei den Mozartstädtern, beim englischen Rekordmeister als Coach im Amt. "Zum dortigen Trainer haben wir eine spezielle Beziehung", grinste Freund. 

Champions League: So feierte Salzburg den Aufstieg ins Achtelfinale

Es ist geschafft! Mit dem 1:0 über Sevilla zog Salzburg als Gruppenzweiter ins Achtelfinale der Champions League ein.

(c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)

Salzburg schaffte es als erste österreichische Mannschaft in die K.o.-Phase der Königsklasse!

(c) APA/KRUGFOTO (KRUGFOTO)

Dort wartet auf die Mozartstädter nun ein echtes Fußball-Kaliber!

(c) APA/KRUGFOTO (KRUGFOTO)

Klicken Sie sich durch die besten Bilder!

(c) AFP (JOE KLAMAR)
(c) AFP (JOE KLAMAR)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ David Geieregger)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mathias Mandl)
1/17

Rangnick schaffte in Salzburg jene Strukturen, die von Freund verfeinert wurden und schließlich den Erfolg brachten. "Vorher haben wir so lange gebraucht, um überhaupt in die Champions League reinzukommen, und jetzt haben wir die Gruppenphase überstanden gegen einen starken Gegner Sevilla. Das ist phänomenal", freute sich Freund.

Erfolg spült viel Geld in die Vereinskasse

Der Sportdirektor blickt nun mit großer Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub, der bald nach dem Liga-Heimspiel am Samstag gegen WSG Tirol beginnt. Danach wird Freund wohl schon am Kader für die kommende Saison basteln – mit einer prall gefüllten Clubkassa. Allein an UEFA-Prämien haben die Salzburger in dieser Saison rund 35 Millionen Euro verdient, dazu kommen noch Einnahmen etwa aus dem Marketing-Pool oder aus dem Ticket-Verkauf für zwei Heimspiele.

 

 

Kommentare (8)
SoundofThunder
0
0
Lesenswert?

😉

Ich tippe auf die Bayern. 😬

jwind
1
4
Lesenswert?

Nicht erster österreichischer Klub

Gratulation an Salzburg. Aber Sturm Graz hatte es auch einmal vor 20 Jahren geschafft, die Gruppenphase in der Champions League mit einem Aufstieg zu krönen und war dann im Frühjahr ebenfalls noch in der Champions League engagiert. Damals gab es aber im Frühjahr noch eine zweiten Gruppenphase, während es jetzt schon KO-Spiele gibt.

selbstdenker70
1
1
Lesenswert?

..

Gewonnen....aber spielerisch, bis auf den einen Aufblitzer der zum Tor geführt hat, unterirdisch.

wollanig
0
0
Lesenswert?

Für

den zweiten der spanischen Liga hat es offenbar gereicht.

selbstdenker70
0
0
Lesenswert?

..

Ist eh ein Wunder. Waren die eingefroren ? Wenn man mit 65%. Passgenauigkeit in ein CL Achtelfinale kommt, muss der Gegner schon dementsprechend sein. Aber gut, hinterher fragt niemand mehr danach. Nur mit dieser Leistung brauchst du in der nächsten Runde nicht mehr weiterspielen. Nur laufen und foulen ist etwas wenig.

Paparazzo
27
3
Lesenswert?

Es gibt

Wichtigere Neuigkeiten als nur ueber die ueber bezahlten Balltreter!!!!

wollanig
1
4
Lesenswert?

Armes

unzufriedenes Persönchen

leserderzeiten
0
29
Lesenswert?

Super 👏

Gratuliere