Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bei ChelseaTimo Werner wird von Mitspieler-Ehefrau verhöhnt

Weil Chelseas Timo Werner im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid einen Sitzer vergab, schießt jetzt die Ehefrau von Teamkollegen Thiago Silva gegen den Deutschen scharf.

Es läuft nicht bei Timo Werner © AP
 

Es war die zehnte Minute im Hinspiel des Champions-League-Halbfinales zwischen Real Madrid und Chelsea (1:1). Timo Werner, der in Diensten der "Blues" bereits seit Monaten unter Ladehemmung leidet, bekam den Ball im Strafraum direkt auf den Fuß serviert, scheiterte aber an Real-Schlussmann Thibaut Courtois. Ein Sitzer, den man eigentlich machen muss.

Nicht nur, dass der 25-jährige Stuttgarter nach dem Schlusspfiff selbst mit sich haderte, so bekam er nun auch noch quasi aus den eigenen Reihen sein Fett ab. So meldete sich Belle Silva, Ehefrau von Thiago Silva, auf den sozialen Medien zu Wort und schoss gegen Werner scharf:

"Das ist Karma, Leute. Bei jedem neuen Team gibt es einen Stürmer, der keine Tore schießt. Dieser Werner - wie heißt der?", schrieb Belle Silva und verwendete dabei auch das Wort "verme". Das ist Portugiesisch und bedeutet "Wurm".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren