Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Spiel fraglichAngeblich 13 Corona-Fälle bei Salzburg-Gegner Maccabi

Sechs Spieler und sieben Betreuer des Gegners der Salzburger im Champions-League-Play-off sollen positiv getestet worden sein.

Maccabi Tel Aviv © (c) imago images/Scanpix (Erikas Ovcarenko via www.imago-images.de)
 

Laut israelischen Medienberichten vom Sonntag sind bei Maccabi Tel Aviv 13 Corona-Fälle aufgetreten. Demnach wurden die Spieler Dor Peretz, Avi Rikan, Daniel Peretz, Nick Blackman, Yonatan Cohen und Dan Glazer sowie sieben Mitglieder des Betreuerstabs positiv getestet. Maccabi bestreitet am Dienstag in Tel Aviv das Hinspiel im Champions-League-Play-off gegen Red Bull Salzburg.

Trotz der zahlreichen Infizierten erhielt das Team vom israelischen Gesundheitsministerium die Erlaubnis, das Training fortzusetzen, hieß es auf der Website sportsrabbi.com. Am Montag und am Dienstag sollen weitere Tests folgen. Ob die Partie wirklich stattfinden kann, ist derzeit offen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bodensee
1
3
Lesenswert?

das ist ja unfassbar!

Und die völlig unfähige UEFA zwingt die Salzbuerger auch noch dort hinzufliegen!
Dieses Spiel muss sofort abgesagt werden und die Israelis scheiden damit aus dem Bewerb aus.

Peterkarl Moscher
0
1
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Ja das ist Wahnsinn, ich stelle mir überhaupt die Frage was
hat Israel überhaupt mit Europa zu tun ? Gleich wie bei der
Europaqualifikation die sollen ihre Spiele mit Syrien und den
sonstigen Wüstenstaten austragen!!
Was hat Israel mit Europa zu tun , bitte um Erklärung !!!

Peterkarl Moscher
0
1
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Ja das ist Wahnsinn, ich stelle mir überhaupt die Frage was
hat Israel überhaupt mit Europa zu tun ? Gleich wie bei der
Europaqualifikation die sollen ihre Spiele mit Syrien und den
sonstigen Wüstenstaten austragen!!
Was hat Israel mit Europa zu tun , bitte um Erklärung !!!