Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Urteil von Manchester CityDas Fairplay, das keines ist

Das Urteil des Internationalen Sportgesichtshof (CAS) im Fall von Manchester City lässt die Meinungen stark auseinander gehen.

City-Trainer Pep Guardiola
City-Trainer Pep Guardiola © 
 

Die Aufregung war im Februar 2020 groß: Manchester City wurde von der UEFA mit einem zweijährigen Europacup-Ausschluss bestraft, weil die Briten gegen das Financial Fairplay verstoßen haben sollen. Zwischen 2012 und 2016 soll City Sponsoreneinkünfte zu hoch bewertet haben. Tatsächlich soll das Geld allerdings von Klub-Besitzer Scheich Mansour bezahlt worden sein. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hat dieses Urteil nun gekippt, die Europacup-Sperre aufgehoben und die Geldstrafe von 30 auf zehn Millionen Euro reduziert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.