In DeutschlandEx-Sturm-Trainer Peter Hyballa hat schon wieder einen neuen Job

Nach seinem misslungenen Engagement in Dänemark heuert Hyballa in der dritten Deutschen Liga an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hyballa
Peter Hyballa © (c) imago images/Ritzau Scanpix (Claus Fisker via www.imago-images.de)
 

Nach seiner Trennung vom dänischen Klub Esbjerg fB hat Peter Hyballa schon wieder eine neue Aufgabe gefunden. Der ehemalige Trainer vom SK Sturm unterschrieb einen Vertrag beim deutschen Drittligisten Türkgücü München. Er folgt damit Petr Ruman, der nach nur drei Monaten gefeuert wurde.

"Nach den jüngsten Ergebnissen haben wir uns entschieden, auf der Trainerposition eine Veränderung vorzunehmen. Wir haben mit Peter Hyballa sehr gute Gespräche geführt und glauben, dass er taktisch als auch auf emotionaler Ebene der richtige Mann ist, um in Zukunft unsere ehrgeizigen Ziele zu verfolgen und umzusetzen. Er bringt jahrelange nationale sowie internationale Erfahrung mit, nun wollen wir mit ihm den Weg zurück in die Erfolgsspur finden", meint Max Kothny, Geschäftsführer des Vereins.

Der Deutsche freut sich auf seine kommende Aufgabe: "Türkgücü München ist ein Klub, der sich im Aufbau befindet und in dem eine sehr große Perspektive steckt. Mein Ziel ist es, jeden Spieler in dieser wirklich interessanten Mannschaft weiterzuentwickeln und besser zu machen. Es gilt aus den vielen guten Einzelspielern eine Mannschaft zu formen, die in dieser ausgeglichenen, anspruchsvollen 3. Liga oben mitspielen kann. Ich freue mich auf die anstehende Aufgabe und darauf, mit der Mannschaft unsere ehrgeizigen Ziele in Angriff zu nehmen."

Zwischen Mai 2012 und 2013 trainierte Hyballa Sturm Graz. Auch im Nachwuchs von Salzburg, Dortmund, Wolfsburg und Leverkusen war er tätig.

Kommentare (8)
CBP9
0
1
Lesenswert?

Salesman of the Year

😜👍😵‍💫

Lodengrün
0
9
Lesenswert?

Ein großer Blender

vor dem Herrn der es bis ins TV schafft. Da ist er aber nicht allein.

Genesis
0
6
Lesenswert?

Richtig Lodengrün

Ich schätze Sie Lodengrün, Dank Ihrer stets treffsicheren Analyse! Eines aber bleibt unbeantwortet und beschäftigt mich noch immer: Wie war es möglich, dass dieser Typ Sturm Trainer werden konnte?

Lodengrün
0
3
Lesenswert?

Für das mein guter @Genesis

fehlt mir der Blick in den internen Kreis. Alles wäre Spekulation und das wäre unlauter.

goergXV
0
6
Lesenswert?

???

und demnächst kassiert er wieder eine Abfindung / Geld für die Vertragsauflösung ...

orpheus0815
1
8
Lesenswert?

ein Blender....

.....

Nixalsverdruss
1
21
Lesenswert?

Bitte:

Erspart uns die Berichte über Hyballa, Maestro und Kreissl....
Man sollte nicht immer in den üblen Wunden des Sk Sturm rumrühren...

CBP9
0
0
Lesenswert?

Wie wäre es mit …

Gilbert Gress 🙈