Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In U-HaftEhefrau von Ex-Fußballstar soll Berufskiller auf ihren Mann angesetzt haben

Die Frau des früheren türkischen Topspielers Emre Asik und ihr neuer Geliebter sollen Mord geplant haben.

Emre Asik, hier bei der EURO 2008 © GEPA pictures
 

Diese Geschichte ist nichts für zartbesaitete Gemüter. In der Türkei soll die Frau eines ehemaligen Topstars einen Berufskiller angeheuert haben, um den Gemahl ins Jenseits zu befördern. Nun sitzen die mutmaßliche Auftraggeberin und ihr Geliebter wegen Mordversuchs in U-Haft.

Seit 2012 ist das Paar verheiratet, nun tobt ein wilder Scheidungskrieg. Die Frau hat es auf das Vermögen des 46-jährigen Ex-Profis Emre Asik abgesehen haben. Dieser spielte einst bei den Spitzenklubs Besiktas, Galatasaray und Fenerbahce und holte mit der türkischen Nationalmannschaft 2002 WM- sowie 2008 EM-Bronze.

Weil ihr neuer Freund nicht in der Lage gewesen sei, den Mord auszuführen, soll dieser laut türkischen Medien einen Profikiller engagiert haben. Der Lohn: eine Million Euro. Die Geschichte flog aber auf, weil sich der Auftragsmörder an Emre Asik gewandt haben und ihm alles erzählt haben soll.

Kommentare (2)

Kommentieren
petera
0
6
Lesenswert?

Der Auftragsmörder wird aber

auch bald pleite sein.

Außer er kriegt eine "Anerkennung" von seinen pot. Opfern.

Nora
0
2
Lesenswert?

Erdogan

Vielleicht steht Erdogan dahinter? Ist ihm ja zuzutrauen!