FußballDrei Todesfälle über Weihnachten schocken die Fußball-Welt

Drei Fußballer sind im Rahmen eines Trainings oder Spiels über die Weihnachtsfeiertage verstorben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/HERBERT P. OCZERET
 

Rund um das Weihnachtsfest überschatten Todesfälle in der Fußballwelt die Feiertage. Am Samstag ist Sofiane Loukar vom algerischen Klub MC Saida nach einem Luftzweikampf auf den Boden aufgeschlagen und konnte nach medizinischer Behandlung noch einige Minuten weiterspielen, ehe er auf dem Feld zusammenbrach. Der 30-Jährige verstarb noch auf dem Spielfeld.

Im Oman brach der 29-jährige Mukhaled Al-Raqadi von Muscat FC beim Aufwärmen zusammen - er erlitt einen Herzinfarkt und verstarb wenig später.

Ein erst 23-jähriger Fußballer aus Kroatien brach während einer Trainingseinheit zusammen. Im Krankenhaus wurde Marin Cacic ins Koma versetzt, starb wenig später aber.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at
Kommentare (18)
shaba88
4
0
Lesenswert?

Kommentar

Ein sinnloser, abgeschriebener Artikel, und was schließt die klz daraus...

Kleine Zeitung
1
4
Lesenswert?

Artikel

Sehr geehrte*r shaba88,
wir bedauern sehr, dass Sie den Artikel sinnlos finden. Wir berichten jedoch über Ereignisse auf der ganzen Welt und diese Häufung ist auffällig, daher berichten wir auch darüber. Wir schließen nichts daraus, wir berichten nur die Fakten. Zudem bieten wir unseren User*innen sehr viele Artikel zu unterschiedlichen Themen und sie können sich jene Artikel aussuchen, die sie interessieren. Wir sind uns sicher, dass auch für Sie genügend interessante Artikel dabei sind! :-)
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

kuwa
1
4
Lesenswert?

Impfgegner, plötzlicher Tod & Übersterblichkeit

Ich schätze 80% der als (noch) pauschal schubladisierten Impfgegner sind keine solchen.Diese lassen sich gegen Influenza, FSME..dh.mit üblich langjährig zuvorgehenden verpflichtenden Studien "impfen". Jedoch nicht lemmingartig-unkritisch mit einem auffällig per Medienwalze-Inseraten und TV Werbespots immer euphorisch hochgepriesenen Experimental mRNA-Botenstoff-ZellSäureSerum , ohne die üblichen langjährigen Vortests und Studien. Denn die "Verdachtsmeldungen" etreff der in 2021 verwendeten "Corona-Impfstoffe" unerwünschter Nebenwirkungen (von leicht bis sehr schwer ) auf einschlägigen WHO Datenbanken sind sehr besorgniserregend. Diese stiegen innerhalb eines Berichtszeitraumes von 1 (!) Jahr (seit Impfbeginn Dez.2020) bereits auf über 2,7 Mio. Zu Beginn Juni vor 1/2 Jahr war die Zahl noch um 250% kleiner ca. 800 tsd. Vgl. dieselbe Datenbank bei der klassischen Grippeimpfung, seit 1968, in 53 Jahren "nur" ca. 272 tsd. Verdachtsmeldungen, dh ca. 5.130 p.a. zu 2,7 Mio ! Und es gibt sie leider auch bei uns die tragischen "plötzlich Verstorben-Fälle" rund um die Weihnachtszeit , zufällig im Bekanntenkreis, 30 Jahre, topfit, geimpft, plötzlich umgefallen und verstorben.Die Angehörigen haben die nötigen Schritte gesetzt um eindeutige Klarheit über die Todesursache zu erfahren.Die Übersterblichkeit ja/nein untersuchte sehr professionell das dt.MaxPlanckInst., google "MaxPlanckPopulation Europe",...kurz: die Anzahl der an indirekten Folgen Verstorbenen ist entsprechend hoh.

HM33
11
50
Lesenswert?

Impfgegner

sehen in jedem plötzlichen unerwarteten Todesfall einen Zusammenhang mit der Impfung,
Impfbefürworter in keinem und die Ärzte dürfen keinen sehen (zumindest in Österreich).

Genau um Spaltungen, Gerüchten und Fake News entgegenzuwirken, wären hier genaue Obduktionen und statistische Auswertungen wichtig.
Es könnten übergangene (übersehene) Infektionen, Impfnebenwirkungen, Zufälle oder ganz andere Ursachen sein.

Nur wegschauen, wie es derzeit passiert, hilft eigentlich niemanden.
Eine rasche Klärung der Übersterblichkeit 2021 in Österreich und ganz Europa würde einfach Sicherheit bringen.

KarlZoech
9
17
Lesenswert?

@ HM33: Grundsätzlich stimme ich Ihnen zu, halte jedoch fest:

Fussballer, welche plötzlich zusammen brachen und verstarben gab es auch schon vor 2020, ganz ohne Sars-CoV-2 bzw. Covid-19 und ganz ohne Impfung.

HM33
2
5
Lesenswert?

@KarlZoech

Sie haben recht. Die gab es genauso wie Schlaganfälle, Blutgerinnsel, Hautausschläge, ... schon immer.

Es stellt sich nur die Frage, werden diese gefühlt mehr oder tatsächlich. Dem sollte man m.E. seriös auf den Grund gehen.

checker43
11
33
Lesenswert?

Auch vor Kurzem

"Kickboxstar und Impfgegner stirbt mit nur 40 an Corona

Er war als "stärkster Mann Belgiens" bekannt, holte Kickbox-Titel in Serie. Nun starb Frédéric Sinistra mit 40 an Corona – das es laut ihm nicht gibt.

"Corona-Leugner und stärkster Mann Belgiens an den Folgen von Covid-19 gestorben", titeln belgische Medien am Christtag. Die traurige Nachricht: Frédéric Sinistra (40) starb an den Folgen seiner Corona-Erkrankung, wohl bereits am 16. Dezember."

Sigi-X
0
0
Lesenswert?

...falsch

seine Frau sagt dass diese Behauptung nicht stimmt.

gab65
45
25
Lesenswert?

Und

Impfschädenleugner sind nicht besser.

merch
0
25
Lesenswert?

...

Werden Profis nicht ständig medizinisch gecheckt?

VH7F
23
43
Lesenswert?

Plötzlich-und-unerwartet .Net

Die Liste wird immer länger.

erstdenkendannsprechen
1
0
Lesenswert?

ist nicht so neu - und die fifa hat sich mehrmals dazu - auch medial geäußert.

2018 zb.
weitere infos zb. auch https://sportmedizin.or.at/newsreader/ergebnisse-des-fifa-registers-fuer-ploetzliche-todesfaelle-im-weltweiten-fussball-fifa-sdr-veroeffentlicht.html

lombok
18
8
Lesenswert?

@VH7F

Kuriose Liste, oder??? Da werden Menschen aller Ligen und Randsportarten in eine Liste geschrieben. Im Grunde ist ja beinahe jeder Mensch in irgendeinem Sportclub ... Vom Kegelclub bis zum Fasstauben-Rennclub.

Worum geht es denn in dieser Liste???

Kit
47
84
Lesenswert?

Seit es die Corona Impfung gibt,

ist für die Verschwörungstheoretiker jeder Todesfall durch die Impfung verursacht. Peinlich, seine Dummheit so zu präsentieren.

Niemandes_Knecht
22
50
Lesenswert?

Plötzlich und unerwartet

Früher war es gelegentlich ein übereifriger Hobbyfußballer, der sich übernommen und/oder gefährliche Mittelchen eingenommen hat.

Was ist schuld daran, wenn 2021 in solcher Zahl Profispieler, die laufend von Mannschaftsärzten gesundheitlich überwacht werden, zusammenbrechen?

peso
7
20
Lesenswert?

Niemandes_Knecht

Lesen Sie einmal die Berichte der FIFA, da wird seit Jahren das Problem von Herzversagen von Fußballern verfolgt und nicht erst seit heuer.
".... Insgesamt sterben im Jahr 2016 7 Profi-Fußballer auf diese Art. Im Jahr 2015 waren 8 solcher Todesfälle zu verzeichnen, im Jahr 2014 nur 4"

Sigi-X
0
0
Lesenswert?

...und

2021 - 1000e

WindyThePooh
10
41
Lesenswert?

Dass

wir das alles jetzt lesen. Früher hat es niemanden gejuckt.