Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TransfertickerBis 8. Februar: Alle Fußball-Transfers im Überblick

Wer kommt? Wer geht? Bis 8. Februar ist in Österreich der Transfermarkt offen. Hier verpassen Sie nichts.

© Kleine Zeitung
 

Bis 8. Februar hat das Winter-Transferfenster 2021 für Klubs aus Österreich geöffnet. Vereine der großen Ligen Europas - Deutschland, England, Italien, Spanien und Frankreich - haben nur bis 1. Februar Zeit ihr Transferprogramm über die Bühne zu bringen.

Wer wechselt wohin? Verlässt Messi Barcelona? Tut sich bei David Alaba vielleicht bereits im Jänner etwas? Und wen verpflichten Sturm, der WAC oder Hartberg?

8. Februar

Salzburg scharrt weiter hoffnungsvolle Talente um sich. Die Salzburger gaben die Verpflichtung zweier 18-Jähriger aus Ghana bekannt. Stürmer Daniel Owusu wird als Kooperationsspieler vorerst beim Zweitligisten SV Horn einlaufen, Mittelfeldspieler Amankwah Forson ist für den FC Liefering vorgesehen. Beide kommen von der ghanaischen Talenteschmiede West African Football Academy.

Die Wiener Austria hat am letzten Tag des Transferfensters auf die Verletzung von Markus Suttner reagiert und sich bis zum Saisonende der Fußball-Bundesliga mit einem alten Bekannten verstärkt. Wie die Favoritner  bekanntgaben, kommt der Däne Andreas Poulsen leihweise von Borussia Mönchengladbach. Der 21-jährige Linksverteidiger kickte bereits ab Jänner 2020 für eine Halbsaison für die "Veilchen".

"Mit der Verletzung von Markus Suttner waren wir zum raschen Handeln gezwungen. Andreas war naheliegend, da er bei uns schon alles kennt und wieder schnell mit allem vertraut sein wird", erklärte Trainer Peter Stöger. "Der Kontakt zu Gladbach und ihm selber ist nie abgerissen, er signalisierte auch sofort, dass er wieder zu uns kommen möchte."

Indes kehrt Maximilian Sax leihweise von der Austria zum Bundesliga-Konkurrenten Admira zurück. Der 28-jährige Offensivmann, der im Frühjahr nicht mehr im Kader stand, wird vorerst bis Saisonende verliehen. Bei 54 Einsätzen in Violett kam Sax auf fünf Tore. Stöger wünschte alles Gute. "Ich hoffe, dass er dort wieder etwas mehr Stabilität in sein Spiel bekommt."

Der SKN St. Pölten verpflichtete indes mit Lukas Tursch von BW Linz einen Spieler für das zentrale defensive Mittelfeld. Der iranische Mittelfeldspieler Reza Asadi fällt aufgrund eines Mittelfußknochenbruchs für längere Zeit aus.

2. Februar

AUSTRIA WIEN: Die Veilchen haben die Verpflichtung von Marco Djuricin vermeldet. Der 28-jährige Angreifer spielte zuletzt für den deutschen Zweiligisten Karlsruher SC. Sein Vertrag wäre am Saisonende ausgelaufen, auf Djuricins Wunsch wurde dieser jedoch schon mit 31. Jänner 2021 aufgelöst. Dadurch stand einem Wechsel zum aktuellen Tabellensiebenten in die Heimat nichts mehr im Wege. In der Bundesliga spielte er bisher für Sturm Graz (2013 bis 2014) und im Frühjahr 2015 für Red Bull Salzburg.

ADMIRA WACKER: Bundesliga-Schlusslicht Admira hat mit Niko Datkovic einen neuen Innenverteidiger verpflichtet. Der kroatische Weltenbummler (27) wechselte vom ungarischen Erstligisten Kisvarda in die Südstadt. Die Admira ist seine sechste Auslandsstation. Der 1,90 Meter große Defensivmann ist nach Matthias Ostrzolek (Verteidiger), David Atanga (Flügel) und Andrew Wooten (Mittelstürmer) der vierte Admira-Neuzugang in dieser Transferperiode. 

31. Jänner

ARMINIA BIELEFELD: Der Japaner Masaya Okugawa wechselt von Red Bull Salzburg in die deutsche Fußball-Bundesliga. Wie der österreichische Meister am Sonntag vermeldete, wird der 24-jährige Offensivspieler bis zum Saisonende leihweise für Arminia Bielefeld spielen. Okugawa war im Sommer 2015 nach Salzburg gekommen, wo er zunächst als Kooperationsspieler beim FC Liefering im Einsatz war. Später wurde er vom Club an den SV Mattersburg und Holstein Kiel verliehen. Es gibt auch die vertragliche Möglichkeit für eine feste Verpflichtung.

29. Jänner

HERACLES ALMELO: Melih Ibrahimoglu ist von Rapid zum niederländischen Fußball-Erstligisten Heracles Almelo gewechselt. Der 20-jährige Offensivspieler war diese Saison sechsmal in Pflichtspielen für die Hütteldorfer im Einsatz, sein Vertrag wäre im Sommer ausgelaufen. Damit konnten die Wiener zumindest noch eine Ablöse für den türkischen U21-Nationalspieler, der seit 2012 bei Rapid tätig war, lukrieren. Heracles liegt in der Liga auf Rang zehn, dort tätig ist Ex-Admira-Stürmer Sinan Bakis.

ALTACH: Der Bundesligist aus Vorarlberg hat sich mit einem neuen Mittelstürmer für den Abstiegskampf gerüstet. Der 32-jährige Argentinier Danilo Carando kommt ablösefrei vom peruanischen Erstligisten Cusco, für den er in 148 Pflichtspielen 61 Tore erzielte. Sein Vertrag war mit Jahresende 2020 ausgelaufen. Für Carando ist es das zweite Europa-Engagement. 2010 stand er für ein halbes Jahr beim rumänischen Erstligisten Astra Giurgiu unter Vertrag. Dazwischen spielte er unter anderem in Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

27. Jänner

DINAMO BATUMI: Lukas Grozurek verlässt nach einer einvernehmlichen Vertragsauflösung den Fußball-Bundesligisten SKN St. Pölten. Der 29-jährige Offensivmann wechselt nach Georgien zu Dinamo Batumi, wie die Niederösterreicher am Mittwoch mitteilten. Grozurek absolvierte für die "Wölfe", zu denen er zu Saisonbeginn gestoßen war, neun Spiele und erzielte dabei einen Treffer.

ARSENAL LONDON: Der norwegische Fußball-Internationale
Martin Ödegaard spielt bis zum Saisonende für Arsenal. Das gab der
Premier-League-Club aus Nord-London am Mittwoch bekannt. Der
22-Jährige kommt auf Leihbasis vom spanischen Meister Real Madrid.
Damit wird der offensive Mittelfeldspieler, der 2014 als 15-Jähriger
sein Profidebüt für Strömsgodset gab und mit 16 Jahren nach Madrid
wechselte, bereits zum vierten Mal verliehen.

ATROMITOS ATHEN: Bright Edomwonyi wechselt mit sofortiger Wirkung von der Wiener Austria auf Leihbasis bis Saisonende in die griechische Super League 1 zu Atromitos Athen, den Club von Ex-Rapid-Trainer Damir Canadi. Die Favoritner teilten am Mittwochvormittag mit, dass der 26-jährige Mittelstürmer aus Nigeria schon beim aktuellen Tabellenachten der griechischen Topliga trainiert. Edomwonyi hatte den Wechsel selbst angestrebt. Er war im Sommer 2018 aus der Türkei von Rizespor zur Austria gestoßen.

26. Jänner

RB SALZBURG: Meister Red Bull Salzburg rüstet sich weiter für die Zukunft. Die Salzburger gaben am Mittwoch die Verpflichtung des kroatischen Talents Rocco Zikovic vom NK Istra bekannt. Der seit vergangenen Donnerstag 16-Jährige soll im defensiven Mittelfeld und in der Innenverteidigung eingesetzt werden können. Die Ablösesumme soll gemäß Medienberichten inklusive Bonuszahlungen bis zu drei Millionen Euro betragen. Bei Salzburg ist Zikovic vorerst für das U18-Team vorgesehen. 

22. Jänner

ULSAN HYUNDAI: Der Wechsel von Lukas Hinterseer vom Hamburger SV zum asiatischen Champions-League-Sieger Ulsan Hyundai ist perfekt. Wie der deutsche Zweitliga-Tabellenführer am Freitag mitteilte, wird der 29-Jährige den Verein Richtung Südkorea verlassen. Bei Ulsan soll Hinterseer einen Zweijahresvertrag erhalten. Die Ablösesumme für den österreichischen Nationalspieler wird auf rund 300.000 Euro geschätzt. Hinterseers Vertrag in Hamburg wäre im Sommer ausgelaufen.

21. Jänner

ADO DEN HAAG: Der österreichische Goalie Martin Fraisl setzt seine Karriere bei ADO Den Haag fort. Der 27-Jährige erhielt beim Vorletzten der niederländischen Eredivisie einen Vertrag bis Saisonende, nachdem er Ende Dezember beim deutschen Fußball-Zweitligisten Sandhausen suspendiert worden war.

20. Jänner

RB SALZBURG: Meister Red Bull Salzburg hat am Mittwoch die Verpflichtung des 18-jährigen Kolumbianers Luis Fernando Vasquez Diaz, genannt Lucho, vermeldet. Der Innenverteidiger unterschrieb einen Vertrag bis 31. Mai 2025 und wird voraussichtlich zunächst als Kooperationsspieler beim Zweitligisten SV Horn zum Einsatz kommen, hieß es in der Mitteilung der "Bullen".

ADMIRA WACKER: Bundesliga-Schlusslicht Admira hat mit Andrew Wooten einen neuen Mittelstürmer verpflichtet. Der Deutsch-Amerikaner erhielt in der Südstadt einen Vertrag bis Sommer 2022, wie die Niederösterreicher am Mittwoch bekanntgaben. Wooten spielte zuletzt in der Major League Soccer für Philadelphia Union. Davor war der 31-Jährige einige Jahre in der zweiten deutschen Liga bei Kaiserslautern und Sandhausen engagiert gewesen.

19. Jänner

SCHALKE: Die Rückkehr von Klaas-Jan Huntelaar zu Schalke 04 ist perfekt. Wie der Tabellenletzte der deutschen Fußball-Bundesliga am Dienstag bestätigte, wechselt der 37-jährige Torjäger von Ajax Amsterdam mit sofortiger Wirkung zu seinem ehemaligen Club und unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende. "Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir den Klassenerhalt schaffen. Schalke gehört in die erste Bundesliga", sagte Huntelaar. Der Niederländer hatte von 2010 bis 2017 insgesamt 126 Pflichtspiel-Tore für Schalke erzielte.

ST. PÖLTEN: SKN St. Pölten hat sich bis Sommer die Dienste von Stürmer Samuel Tetteh gesichert. Der 24-jährige Ghanaer, der zuletzt bei den Red Bulls New York engagiert war, wird von Salzburg zum Konkurrenten aus Niederösterreich verliehen. Mit guten Leistungen wolle er sich für Einsätze bei seinem Stammverein empfehlen, wurde Tetteh am Dienstag in einer Aussendung seines Managements zitiert. Bei Österreichs Serienmeister besitzt der Angreifer einen Vertrag bis 2022. 

AC MILAN: Der AC Milan verstärkt seinen Angriff mit Mario Mandzukic. Der 34-jährige Kroate unterschrieb beim Tabellenführer der Serie A einen Vertrag bis Juni mit Option auf eine weitere Saison. Dies gab Milan am Dienstag bekannt. Mandzukic kehrt damit ein Jahr nach seinem Abgang von Juventus Turin nach Italien zurück. Zwischenzeitlich stand er in der katarischen Liga bei al-Duhail SC unter Vertrag. In Mailand wird er an der Seite des 39-jährigen Zlatan Ibrahimovic spielen.

SALZBURG: Bernardo Fernandes da Silva Junior kehrt vom englischen Premier-League-Verein Brighton and Hove Albion zu Red Bull Salzburg zurück. Der 25-jährige Brasilianer unterschreibt einen Leihvertrag bis zum Saisonende, gab Österreichs Fußball-Serienmeister am Dienstag bekannt. Der in der Defensive flexibel einsetzbare Bernardo, der die Rückennummer 95 tragen wird, war schon 2016 in 26 Spielen für die Salzburger im Einsatz gewesen, ehe er zu RB Leipzig wechselte.

18. Jänner

ADMIRA WACKER: Bundesligist FC Admira bestreitet das Unternehmen Klassenerhalt mit Offensivspieler David Atanga. Der 24-jährige Ghanaer wird vom deutschen Zweitligisten Holstein Kiel bis Saisonende ausgeliehen, wie die Südstädter am Montag bekannt gaben. Atanga lief in der Bundesliga bereits für Salzburg, Mattersburg und St. Pölten auf, mit Admira-Coach Damir Buric ist er seit gemeinsamen Zeiten bei Greuther Fürth bekannt.

16. Jänner

US LECCE: Bundesliagclub FC Admira und Morten Hjulmand haben sich getrennt. Der 21-jährige Däne wechselt nach Italien zum Serie-B-Club US Lecce. Der Vertrag des Mittelfeldspielers bei den Südstädtern wäre noch bis Juni 2022 gelaufen, die Ablösemodalitäten werden laut Verein nicht bekanntgegeben.

14. Jänner

HAPOEL HAIFA: Alon Turgeman wechselt von Fußball-Bundesligist FK Austria zurück in seine israelische Heimat zu Hapoel Haifa. Der 29-jährige Stürmer kehrt damit nach zweieinhalb Jahren zu jenem Club zurück, für den er schon in der Saison 2017/18, vor seinem Wechsel zur Austria, spielte. Über die Ablöse-Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

GENOA: Der italienische Fußball-Erstligist Genoa CFC hat Salzburgs Innenverteidiger Jerome Onguene verpflichtet. Der kamerunisch-französische Spieler wechselt leihweise zum Serie A-Club, der sich ein Optionsrecht auf eine feste Verpflichtung nach Zahlung einer Ablöse von fünf Millionen Euro offen hält. Das teilte der Verein in einer Presseaussendung am Donnerstag mit. Onguene traf am Donnerstag zu den Medizinchecks in Genua ein.

FRANKFURT: Die Rückkehr von Torjäger Luka Jovic zu Eintracht Frankfurt ist perfekt. Wie der von Österreichs Trainer-Export Adi Hütter betreute deutsche Fußball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte, wird der Serbe bis Saisonende von Real Madrid ausgeliehen. "Luka hatte zuletzt keine leichte Zeit in Madrid. Für ihn ist es wichtig, wieder in die Spur zu kommen. Es war sein großer Wunsch, zur Eintracht zurückzukehren", sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic.

13. Jänner

ANDERLECHT: Majeed Ashimeru wechselt leihweise bis zum Sommer von Österreichs Fußball-Serienmeister Red Bull Salzburg zum RSC Anderlecht, der aktuell Tabellenvierter in Belgien ist. Der 23-jährige Mittelfeldmann aus Ghana kam im Sommer 2017 zu den "Roten Bullen" und war bisher Leihspieler bei Austria Lustenau, dem WAC und dem FC St. Gallen. Für Salzburg absolvierte Ashimeru bisher 42 Spiele, in denen ihm drei Tore und acht Assists glückten.

SHANGHAI SIPG: Immer wieder war zu lesen, dass Marko Arnautovic China verlassen wird und wieder bei West Ham United anheuert. Den Wechselgerüchten aus China erteilte der ÖFB-Nationalspieler via Soziale Medien eine Absage: Er freut sich auf seine Rückkehr nach Shanghai. Zum Artikel.

12. Jänner

LASK: Fußball-Bundesligist LASK hat den ersten Transfer im neuen Jahr getätigt. Wie der Tabellendritte am Dienstag mitteilte, erhielt der 21-jährige peruanische Mittelstürmer Matias Succar einen Vertrag bis Sommer 2024. Succar kommt vom Hauptstadtclub Deportivo Municipal, erzielte dort zuletzt elf Treffer in 17 Spielen des Erstliga-Grunddurchgangs und wurde im Herbst erstmals in Perus A-Team einberufen.

11. Jänner

GÖZTEPE IZMIR: Der ehemalige Sturm-Spieler und ÖFB-Nationalspieler Peter Zulj wechselt von Anderlecht leihweise in die Türkei zu Göztepe Izmir.

VENDSYSSEL FF: Außerdem wechselt der ehemalige Tormann der Sturm Amateure und des KSV, der für das U21-Nationalteam Österreichs aktiv war, Fabian Ehmann von Aris Thessaloniki zu Vendsyssel FF.

HARTBERG: Hartberg hat sich mit Marc Schmerböck einen Offensivspieler vom WAC geangelt. Damit sind die Oststeirer offensiv mit Schmerböck, Sascha Horvath, Rajko Rep und Dario Tadic exzellent aufgestellt. Die Überlegung: Vom Abstiegskandidaten zu einem "gestandenen Bundesligisten" zu werden, wie es Erich Korherr formuliert.

GAK: Lukas Gabbichler hat Hartberg verlassen und einen Vertrag bis Sommer 2021/22 bei Zweitligist GAK unterschrieben. Beim GAK führt ja neuerdings Didi Elsneg - gemeinsam mit Sportchef Alfred Gert - die Geschicke.

ALTACH: Stefan Haudum ist innerhalb der Fußball-Bundesliga vom LASK zum SCR Altach gewechselt. Der 26-jährige Defensivspieler kam bei den Linzern in dieser Saison nur zu einem neunminütigen Kurzeinsatz in der Liga, es war sein 18. Pflichtspiel im Dress der Athletiker. "Stefan zeichnet sich durch seine Spiel-Intelligenz aus und ist ein sehr mannschaftsdienlicher Spieler, der uns auch mit seiner Mentalität sofort weiterhelfen kann", sagte Altachs Sportdirektor Christian Möckel.

WACKER INNSBRUCK: Fußball-Zweitligst Wacker Innsbruck hat sich den früheren Klagenfurt-Spielmacher Okan Aydin geangelt. Der 26-jährige Deutsch-Türke würde in Innsbruck nach einem missglückten China-Abenteuer als ablösefreier Spieler unterschreiben, allerdings stehe die finale Freigabe und Registrierung durch den Weltverband FIFA noch aus, erklärte der Club. Fix ist bereits die Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers Marco Holz (30). Der Deutsche kommt vom Drittligisten Türkgücü München. Alles zum Transfer von Okay Aydin.

9. Jänner

WAC: Thorsten Röcher, ehemaliger Spieler von Sturm Graz, wechselt von Ingolstadt in die Bundesliga zum WAC. Von Sturm Graz hat sich bei Röcher keiner gemeldet - sagt Röcher selbst.

WAC Thorsten Röcher unterzeichnet Vertrag bei WAC
© WAC

8. Jänner

AJAX AMSTERDAM: Ajax Amsterdam hat um die Club-Rekordsumme von 22,5 Millionen Euro Sebastien Haller von West Ham United verpflichtet. Der 26-jährige französisch-ivorische Stürmer war im Sommer 2019 um fast 50 Mio. Euro von Eintracht Frankfurt nach London gewechselt. Haller erzielte für West Ham in 41 Spielen 13 Tore. Beim Tabellenführer der niederländischen Ehrendivision unterschrieb er am Freitag einen Vertrag bis 2025.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren