Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FC SchalkeGuido Burgstaller fehlte der Spaß bei S04

Schalke-Abgang Guido Burgstaller hat beim FC St. Pauli seinen Spaß zurückgewonnen. Den hatte er bei S04 offenbar vermisst.

© imago images / Eibner
 

Guido Burgstaller (31) hat seinen Spaß am Fußball zurück. Der im Sommer von Schalke zum FC St. Pauli gewechselte Österreicher ist "froh, wieder volles Mitglied in einer Mannschaft zu sein", sagte er der Bild . Offenbar war er das aus seiner Sicht bei Schalke nicht mehr. Es sei "eine schwierige Zeit" für ihn auf Schalke gewesen, erklärte er.

In Hamburg beim FC St. Pauli fühle er sich "wohl" und "super aufgenommen". "Vor allem der Spaß ist wieder zurückgekommen. Den hatte ich ein bisschen verloren", sagte Burgstaller.

Der Österreicher spielte von 2017 bis 2020 bei S04 und erzielte in 119 Pflichtspielen 32 Tore.

Schalke kündigt nach Beleidigungen gegen Moukoko Maßnahmen an

Schalke hat angekündigt, nach den Beleidigungen einiger Schalke-Ultras gegen BVB-Talent Youssoufa Moukoko im U19-Derby gegen Borussia Dortmund "die notwendigen Maßnahmen" zu ergreifen.

"Wir können uns bei Youssoufa Moukoko für die Aussagen einiger Fans nur entschuldigen. Bei allen Emotionen im Derby - solche Beleidigungen verurteilen wir aufs Schärfste und lehnen sie ausdrücklich ab", teilte Schalke nach der 2:3-Niederlage gegen die U19 des BVB mit.

Moukoko wurde klar vernehmbar unter anderem als "Hurensohn" beleidigt. Auch Rufe wie "Ich brech dir alle Knochen!" oder "Leg dich ins Grab!" waren zu hören. Auch Beleidigungen rassistischer Art fielen. Der DFB ermittelt bereits.

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider sagte zu Sky : "Das ist auf das Schärfste zu verurteilen. Es ist langsam nicht mehr in Worte zu fassen, was sich manche Menschen erlauben."

Auch innerhalb der Schalker Fanszene stieß das Verhalten der Täter auf Unverständnis: Unabhängig von der Art und Weise der Beleidigungen seien Jugendspiele tabu.

Ultras stellen S04-Profis zur Rede

Nach dem 1:1 gegen Union Berlin ( die Highlights im Video ) und Schalkes erstem Punktgewinn in dieser Bundesliga-Saison stellten rund 80 Fans die Mannschaft vor der Veltins Arena zur Rede . Rund eine Stunde nach dem Schlusspfiff folgte die Mannschaft gemeinsam mit Trainer Manuel Baum den Rufen der Fans und stellte sich dem offenen Austausch.

Die Bild zitiert die Fan-Ansprache wie folgt: "Das war okay heute. Ihr müsst aber fürs Derby noch ein paar Prozente mehr draufpacken. Das Derby ist das wichtigste Spiel im Jahr. Ihr geht da raus und gebt alles. Das kann man verlieren. Es kommt aber auf die Art und Weise an. Wenn ihr euch nicht mindestens so präsentiert wie heute, dann sehen wir uns wieder. Dann wird es aber nicht so friedlich. Ist das angekommen? 200 Prozent! Von jedem! Für Schalke. Auf geht's!"

Bei Schalke kam die Ansprache offenbar gut an. "Das war eher motivierend. Es gab eine Aussprache. Die Fans haben uns für das Derby heiß gemacht", wird Lizenzspielerchef Sascha Riether in verschiedenen Medien zitiert. "Dass es nach so vielen sieglosen Spielen auch mal laut wird, ist doch normal. Das ist Druck, der raus muss. Das ist verständlich. Normal können die Fans den im Stadion rauslassen."

Die kommenden Gegner in der Bundesliga

Datum Uhrzeit Heim Gast
24.10.2020 18.30 Uhr Borussia Dortmund Schalke 04
30.10.2020 20.30 Uhr Schalke 04 VfB Stuttgart
7.11.2020 15.30 Uhr FSV Mainz 05 Schalke 04
21.11.2020 15.30 Uhr Schalke 04 VfL Wolfsburg
28.11.2020 18.30 Uhr Borussia Mönchengladbach Schalke 04

Can Bozdogan verlängert Vertrag

Die wohl beste Neuigkeit am Sonntag lieferte Schalke-Talent Can Bozdogan. Der 19 Jahre alte Offensivallrounder verlängerte seinen Vertrag bei Schalke vorzeitig bis 2024. Sein altes Arbeitspapier wäre 2022 ausgelaufen.

Trainer Baum, der Bozdogan bisher zweimal einsetzte, zeigte sich angetan von der Vertragsverlängerung: "Ich kannte Can vor meinem Engagement auf Schalke schon aus den U-Mannschaften des DFB. Er ist ein feiner Techniker, hat ein exzellentes Spielverständnis und sucht immer den direkten Weg zum Tor. Wichtig ist nun, dass er den eingeschlagenen Weg weiter so fleißig und voller Motivation fortsetzt."

Sportvorstand Schneider bezeichnete Bozdogan als eines der größten Mittelfeldtalente der Bundesliga: Er sei "schon jetzt ein wichtiger Baustein in unserem Kader".

 

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren