Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ärger bei den RotjackenDer KAC will mehr Zuschauer in der Halle, nicht bei Livestreams

In der Eishockey-Liga werden seit Kurzem Livestreams für Spiele angeboten, die nicht Sky/Puls24 überträgt. Der KAC sträubt sich jedoch dagegen, zählt mehrere Gründe auf. Daylon Groulx schoss sich bei Rotjacken bereits in den Fokus.

BET-AT-HOME ICE HOCKEY LEAGUE - SAISONSTART: PILLONI
KAC-Geschäftsfürher Oliver Pilloni steht der derzeitigen Streaming-Lösung skeptisch gegenüber © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Das Versprechen wurde früher eingelöst, als geplant. Vergangenes Wochenende erfolgte der Startschuss. Die ICE Hockey League bietet seitdem jene Partien, die Sky bzw. Puls24 nicht überträgt, in eigenen Livestreams an. Aus Marketing-Sicht also der ideale Zeitpunkt, um auf die Corona-Pandemie entsprechend zu reagieren und Eishockey einem breiten Publikum zugänglich werden zu lassen. Schließlich dürften sich hierzulande in naher Zukunft die Maßnahmen eher verschärfen, denn entspannen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

VH7F
1
4
Lesenswert?

Bessere Leistung, mehr Zuschauer?

Maskenpflicht am Sitz ist auch nicht lustig.