Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Viele Eishockey-Profis vertragslosKAC und Vienna Capitals setzen auf rot-weiß-rote Nummer Eins

Der KAC und die Vienna Capitals setzen in der kommenden Saison auf heimische Goalies. Ex-KAC-Tormann-Trainer Pierre Beaulieu ist bei den Black Wings als Headcoach im Gespräch.

KAC-Nummer eins: David Madlener
KAC-Nummer eins: David Madlener © GEPA pictures
 

Durch den von der Liga beschlossenen Transferstopp sind den Vereinen, was den Spielermarkt betrifft, zurzeit die Hände gebunden. Hinter den Kulissen finden dennoch erste Gespräche mit möglichen Verstärkungen statt. Eine Vielzahl von vertragslosen österreichischen Athleten hängt derzeit in der Luft. Allen voran Ali Wukovits (Capitals) oder auch Patrick Harand, der dem Vernehmen nach wohl nicht mehr nach Klagenfurt zurückkehren wird. Auch Alexander Lahoda, Patrick Peter, Emilio Romig oder Benjamin Nissner sind derzeit auf dem Markt. Gerüchten zufolge soll Villachs Adis Alagic mit einem Wechsel nach Innsbruck liebäugeln und auch Markus Schlacher könnte den VSV verlassen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Peterkarl Moscher
0
1
Lesenswert?

Sauerei !

Danke das bei der langjährigen Nummer 1 Robert Mack
keiner bei Begräbnis war. Herr Pilloni und Herr Dr. Reichel
herzlichen Dank, das ist das letzte was man machen kann!
Eine Vereinskultur unter jeder ........ !