AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Eishockeyklubs reagieren auf aktuelle SituationVSV und KAC schicken ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit

Der VSV hat seine Angestellten bereits für die Kurzarbeit angemeldet, bei den Spielern wird noch überlegt. Beim KAC folgt demnächst dieser Schritt, auch bei den Spielern könnte es dieses Arbeitszeitmodell geben.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
VSV-Finanzchef Andreas Schwab meldete sein Personal schon bei der Kurzarbeit an © Kleine Zeitung
 

Der Coronavirus stürzt viele Sportvereine in eine finanziell prekäre Situation, daher überlegen sich die Klubs auch, dass von der Regierung angebotene Modell der Kurzarbeit in Anspruch zu nehmen. Der EC Panaceo VSV hat bereits gehandelt. "Wir haben unsere Mitarbeiter abseits der Eisfläche schon für die Kurzarbeit angemeldet", sagt Finanzvorstand Andreas Schwab. Überlegt wird bei den Villachern noch, ob nicht auch jene Spieler herangezogen werden, die noch bis Ende März beim Klub angestellt sind.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren