Graz99ersDer neue 99ers-Torhüter arbeitet auch an einer Formel-1-Karriere

Neuzugang Niklas Lundström könnte heute im Heimspiel gegen Salzburg sein Debüt im Tor der 99ers geben. Formel 1 spielt er auf der PlayStation - und ohne Verlobter und Hund hat er auch da die große Chance sich weiterzuentwickeln.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ICE HOCKEY - SHL, Lulea vs Linkoeping
© GEPA pictures
 

Es ging eigentlich alles richtig schnell und recht lange musste Niklas Lundström nicht überlegen, ob er das Angebot der Graz 99ers annehmen soll. „Am Sonntag wurde ich zum ersten Mal angerufen und ich habe mit meiner Familie und meinem Agenten darüber gesprochen“, erzählt der Tormann, „wir waren alle der Meinung, dass es für mich eine tolle Chance ist. Am Montag saß ich dann schon im Flugzeug.“ Der 28-jährige Schwede soll den verletzten Anthony Peters ersetzen und wird wohl schon heute gegen Salzburg auf dem Eis stehen. Eingelebt hat er sich in der kurzen Zeit schon recht gut. „Da hat es auch sehr geholfen, dass so viele Schweden hier sind. Ich fühle mich sehr wohl und es ist schön, hier zu spielen.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.