Beim 3:3 gegen den LASKSturm nutzte das letzte Mal den Heimvorteil

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Objektiv betrachtet belegen Studien, dass der viel beschworene „Heimvorteil“ in Zeiten der Corona-Krise, also in den Zeiten der Geisterspiele, geschwunden ist.

Kommentare (1)
Carlo62
0
4
Lesenswert?

Hätte man nach 36 Minuten...

...auf ein Unentschieden gewettet, man hätte viel Geld gewinnen können. Schwoaze, das war eine "geile" Leistung. Chapeau!