KEHV Division IVelden und Huben steigen in die Saison ein, Steindorf und Spittal wollen Revanche

Spittal und Steindorf wollen Niederlagen aus der ersten Division-I-Runde korrigieren. Velden empfängt Huben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
AUT , EBEL, EC VSV- KAC
Steindorf will gegen Villach diesmal siegreich sein © Hermann Sobe
 

Mit dem Duell zwischen den Velden Pirates und den Eisbären Huben steigen morgen (19 Uhr) auch die letzten zwei Vertreter der Kärntner Division I, die ja als Gruppe Süd zur neuen 3. Liga zählt, ins heurige Saisongeschehen ein. Die Gastgeber haben sich namhaft verstärkt, so sind etwa die Villacher Daniel Wachter und Valentin Leiler, im Vorjahr noch für den VSV bzw. Linz im Bundesliga-Einsatz, neu im Sturm. Die Veldener verfügen diesmal über vier volle Linien, wollen im Kampf um die Top-4 ein ernstes Wort mitreden. Doch das gilt auch für den heutigen Gegner aus Osttirol. „Neben einem erfolgreichen Abschneiden in der Division I ist es für uns ein großes Ziel, auch in der 3. Liga danach im überregionalen Play-off gegen Teams aus den anderen Gruppen dabei zu sein“, stellt Sportchef Peter Mösenlechner klar. Ein Testspiel zwischen diesen beiden Teams gab es heuer bereits, das endete hauchdünn mit 2:1 für die Pirates.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!