Lafnitz - WAC 3:5 n. V.Der Zweitligist ging im Cup erst in der Verlängerung in die Knie

Der WAC kam bei Zweitligist Lafnitz zu einem harterkämpften 5:3-Sieg nach Verlängerung und steht im Viertelfinale des ÖFB-Cups.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lafnitz gegen WAC
Lafnitz gegen WAC © GEPA pictures
 

Teil eins im Duell Kärnten gegen die Steiermark am Nationalfeiertag. Lafnitz und der WAC eröffneten das Achtelfinale des ÖFB-Cups zur  ungewohnten Anpfiffzeit um 11.30 Uhr. Beide Mannschaften mussten Ausfälle kompensieren. Beim Zweitligisten ersetzte Lukas Wabnig Stammtorhüter Andreas Zingl, die Wolfsberger mussten auf ihren Toptorschützen Tai Baribo verzichten. Der in der Liga noch torlose Ersatzmann Dario Vizinger verzeichnete nach vier Minuten per Kopf die erste Chance.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!