Morbus-Crohn-ErkrankungWAC-Verteidiger Michael Novak und der schwere Weg zurück auf den Platz

Der an Morbus Crohn erkrankte WAC-Verteidiger Michael Novak kämpft sich zurück auf den Fußballplatz. Ob der 30-Jährige je wieder spielen kann, steht noch nicht fest. Die Planungen für die Karriere nach der Karriere laufen davon unabhängig.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
WAC Spieler Michael Nowak Aufbautraining Oktober 2021
Novak hast schon erste Einheiten mit dem Ball absolviert © Markus Traussnig
 

"Es ist, wie im Dunkeln nach dem Lichtschalter zu suchen", versucht Michael Novak das in Worte zu fassen, was er in diesem Jahr erleben muss. Der WAC-Verteidiger leidet an der chronischen Darmerkrankung Morbus Crohn und hat einen schmerzhaften Weg hinter sich. Von der Suche nach der Diagnose bis zu ersten Behandlungsschritten und Therapien sind Monate vergangen. Die Symptome - zu Beginn konnte der 30-Jährige nicht ohne Hilfe sein Bett verlassen - haben sich verbessert. Seit einiger Zeit stehen wieder kleinere Trainingseinheiten auf dem Programm, die derzeit nicht viel mehr als Belastungsproben sind. Der Darm als Ursprung der Erkrankung hat bisher gut reagiert. "Es ist ein laufendes eruieren, wie ich den Vortag vertragen habe und welche Reaktionen mein Körper zeigt. Große Rückschläge sind bisher ausgeblieben", erzählt Novak. Zur Gesundung gehört auch, verursachte Schäden durch die vom Körper eingenommene Schonhaltung wieder zu korrigieren. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!