Rückkehr der FansDer Duft von Bratwurst und Bier ist endlich wieder zurück

Nach einem halben Jahr endete am Samstag die Durststrecke für die WAC-Fans. 2400 Zuschauer kamen gegen Sturm Graz in die Lavanttal-Arena.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
WAC gegen SK Sturm Graz Wolfsberg Mai 2021
Mit Masken und genügend Abstand durften erstmals wieder Fans in der Lavanttal-Arena mit dabei sein © Traussnig
 

"Da Off he schen, doss ihr wieder do seids“, begrüßte Stadionsprecher Martin Haider die Fans bei ihrer Rückkehr mit klassischem Lavanttaler Einschlag. Wie ein Gulasch ohne Bier sei Fußball ohne Fans im Lavanttal gewesen. Das Verkünden der Nachnamen der Spieler wurde Haider von den Zuschauern im Stadion dankbar abgenommen. 2400 Besucher haben geimpft, getestet oder gesundet den Weg in die Lavanttal-Arena gefunden.

Man könnte allerdings nicht behaupten, dass die Gäste-Fans beim Auswärtsspiel in der Unterzahl waren. Die Sturm-Spieler mussten gleich mehrere Ehrenrunden drehen, noch eine Stunde nach dem Schlusspfiff waren immer wieder Christian-Ilzer-Sprechchöre zu hören. Der Mannschaftsbus verabschiedete sich mit einem Hupkonzert von den noch immer feiernden Fans.

WAC - Sturm: Endlich wieder Fans im Stadion - die besten Bilder

Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
1/27

Organisatorisch ist alles den Vorgaben entsprechend abgelaufen. Die Zuseher hatten ihre negativen Covidtests mit dabei. Das Sicherheitspersonal kontrollierte jeden Einzelnen beim Einlass ganz genau. Die verordnete „Sitzpflicht“ war für Fußballfans in einem Stadion zumindest bei der privaten Halbzeitanalyse aber doch etwas ungewohnt. Um die Maskenpflicht auf dem eigenen Platz gab es zwischendurch ein paar Diskussionen. „Auch hier muss der Mund-Nasen-Schutz getragen werden“, blieben die Securitys hart. „Außer man isst oder trinkt etwas.“ Gut möglich, dass der eine oder andere Fan daraufhin etwas mehr als geplant zu sich genommen hat.

Kommentare (1)
vanhelsing
0
1
Lesenswert?

Bratwurst und Bier!!??

Dachte es ist Ausschank- und Konsumationsverbot in den Stadien!!!