Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schon 16 Strafstöße Der WAC gehört zu den Elfmeter-Königen Europas

16 Mal hat sich der WAC in dieser Saison bereits einen Strafstoß erarbeitet. Nur drei Teams in Europas Top-Ligen durften öfter zum Elfmeter antreten. Doch nicht immer war der Pfiff auch berechtigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wernitznig wurde nicht das erste Mal vorgeworfen, zu leicht zu fallen © Gepa
 

Zum 16. Mal in dieser Saison hat am Sonntag ein Schiedsrichter für den WAC auf den Elfmeterpunkt gezeigt. Die Situation war, wohlwollend ausgedrückt, diskussionswürdig. Der "Gefoulte" war einmal mehr Christopher Wernitznig, der für seine Mannschaft sieben der 16 Strafstöße herausholte. Er sei europaweit für seine Einlagen bekannt, ließ Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer seinem Ärger nach der Niederlage freien Lauf. Der Ex-WAC-Coach spielte damit auf zwei Elfmeter des WAC in der Europa League bei Feyenoord Rotterdam ein. Zumindest ein Pfiff konnte damals gut und gerne als Geschenk bezeichnet werden.

Im Tunnel der Allianz-Arena ist es am Sonntag noch zu einer direkten Auseinandersetzung zwischen Kühbauer und Wernitznig gekommen. "Er hat mir noch seine Meinung sagen wollen. Für mich ist das Thema aber erledigt. Wir freuen uns über die drei Punkte", sagt der 31-Jährige. Die Elfmetersituation sei aus seiner sehr strittig gewesen. Er führe die Zweikämpfe nicht von vornherein so, um getroffen zu werden. "Ich habe gesehen, dass er (Rapid-Verteidiger Mateo Barac) den Ball wegschießen will und bin dazwischen gegangen. Kann man geben, muss man aber nicht", sagt Wernitznig, der sich von der heftigen Kritik an den Ausflug nach Rotterdam erinnert fühlt. In der Gruppenphase der Europa League hat sich der Mittelfeldspieler den Unmut der Fans auf sich gezogen und hunderte verärgerte und teils bedrohliche Nachrichten bekommen. Für Trainer Roman Stary sei die Situation ebenfalls strittig gewesen. Die Reaktion seines Kollegen habe er "mit Fremdschämen" zur Kenntnis genommen. "Ich hätte mich über den Elfmeter auch aufgeregt. Als uns ein Tor zu Unrecht aberkannt wurde, hat sich aber niemand aufgeregt", sagt Stary. Gemeint ist damit eine Szene in der Rapid-Tormann Richard Strebinger mit den Händen voraus auf Dominik Baumgartner zugesprungen ist und dafür einen Freistoß bekam. "Ich werde mich sicher nicht dafür entschuldigen, dass wir drei Punkte mitgenommen haben", sagt Stary.

Die 16 Elfer des WAC

Gegner – gefoulter Spieler – Endstand

1. SC Neusiedl/See – Dieng – 5:2 n.V.
2. Ried – Wernitznig – 6:5 n.E.
3. ZSKA Moskau – Joveljic - 1:1
4. Rotterdam – Wernitznig – 4:1
5. Rotterdam – Wernitznig – 4:1
6. Rotterdam – Joveljic – 4:1
7. Admira – Wernitznig – 3:1
8. Admira – Novak – 3:1
9. Austria Wien – Wernitznig – 3:2
10. Sturm Graz – Vizinger – 0:0
11. Kapfenberg – Joveljic – 2:1
12. Admira – Dieng – 2:1
13. Tottenham – Wernitznig – 1:4
14. Ried – Joveljic – 4:0
15. Sturm Graz – Dieng – 1:0
16. Rapid – Wernitznig – 2:1

Mit 16 Elfmetern führt der WAC diese Wertung in der heimischen Bundesliga an. Red Bull Salzburg ist mit 15 Strafstößen allerdings bereits knapp dahinter. 15 Mal ist für die Wölfe Kapitän Michael Liendl angetreten und hat seinen Versuch zwölf Mal verwandelt. Dejan Joveljic war in Rotterdam erfolgreich. Im Vergleich mit den internationalen Top-Ligen befinden sich die Wolfsberger auf Platz 4 und damit in sehr namhafter Gesellschaft. Quer durch alle Bewerbe führt der AC Milan mit 21 Elfmetern, dahinter folgen Villareal (18) und Manchester United (17).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Letschi01
6
10
Lesenswert?

.

Dass beim WAC die Schwalbenkönige zuhause sind, ist inzwischen schon in ganz Europa bekannt.

metropole
2
6
Lesenswert?

Vertragsverlängerung

Wernitznig `s Vertrag müßte schon auf Grund seiner elfmetereinlagen verlängert werden.Anscheinend freut sich wernitznig noch über seine Schwalben !

einmischer
0
6
Lesenswert?

metropole

Der Schwarze Gustl hätte vermutlich gesagt, "wenn´s schon net kicken könnt´´s, lasst´s euch wenigstens fallen"

staubi07
5
8
Lesenswert?

Liebe kleine zeitung

Kronen zeitung lesen da könnt ihr sehen was wirklich beschämend ist. Kühbauer wird handgreiflich und wie immer ausfallend. Das ist beschämend!!!

staubi07
1
9
Lesenswert?

Ach ja

Der Lask hat auch zwei Elfmeter gegen sich bekommen die keine waren in der gleichen Runde, da hört man aber nichts!!!!

einmischer
0
1
Lesenswert?

staubi07

naja der Trainer hat nach dem Abpfiff noch die Rote karte gesehen......

staubi07
0
2
Lesenswert?

Ich meinte die Medien

Dieses hoch spielen bei einer Fehlentscheidung wenn es Rapid erwischt!

staubi07
3
11
Lesenswert?

Schande!

Die größte Schande dabei ist der Trainer Kühbauer und ihr Medien! Immer wenn es eine Fehlentscheidung gegen Rapid gegeben hat wird das von den Medien hoch gespielt. Aber wenn es die Gegner von Rapid dawischt dann wird es kaum erwähnt (und das ist auch sehr oft). Wie oft gab es schon Fehlentscheidungen gegen den Wac. Wurde schon geschrieben wieviel Elfmeter der Wac bekommen hat.

einmischer
2
6
Lesenswert?

Strafstöße

Anscheinend pfeifen auch in den Top-Ligen nicht immer Top-Schiris. Und das trotz VAR