Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach VerlängerungAustria zitterte sich ins Cup-Viertelfinale

Ungestüme Aktionen bestimmten das ÖFB-Cup-Achtelfinale zwischen dem FAC und der Austria Klagenfurt. Wilde Schlussminuten und Tore von Hütter und Pecirep in der Verlängerung sorgten für den Aufstieg in die nächste Runde.

SOCCER - OEFB Cup, FAC vs A.Klagenfurt
Erst nach 120 Minuten ging die Austria Klagenfurt als Sieger vom Platz © GEPA pictures/ Christian Ort
 

Das Cup-Spiel zwischen Austria Klagenfurt und dem Floridsdorfer AC hätte eigentlich schon vor knapp zwei Wochen stattfinden sollen. Der Terroranschlag in Wien sorgte für die Verschiebung des Achtefinalspiels. Mit dem Ausfall von Kapitän Markus Rusek war die Austria geschwächt, dafür stand Benjamin Hadzic wieder im Kader. Austria-Trainer Robert Micheu sprach die Favoritenrolle ab und erwartete ein ausgeglichenes Match. "Die Chancen stehen 50:50 auf den Sieg", sagte er vor der Partie.

Kommentare (3)
Kommentieren
zill1
3
7
Lesenswert?

Austria

Voriges Jahr haben wir super gespielt und sind NICHT aufgestiegen und in cup ausgeschieden! Heuer sind wir auf Aufstieg skurs trotz schweinsfussball und auf dem Weg im Cup zum Finale daheim im Stadion! Also was passt da nicht ??

buko
2
8
Lesenswert?

Austria

Die gehören unbedingt in die Bundesliga wäre sicher eine Bereicherung für den österr.Fussball😂

MKRAMM
2
12
Lesenswert?

Zum schämen

diese Leistung, ich glaube es wird Zeit zu handeln (oder will man in der 2. Liga bleiben?)