AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Deutsche BundesligaDortmund feiert 2:0-Sieg in Wolfsburg, Bremen holt wichtige drei Punkte

Am Samstagnachmittag holte Werder Bremen beim SC Freiburg wichtige drei Punkte im Abstiegskampf. Dortmund setzte sich gegen Wolfsburg mit 2:0 durch. Hoffenheim kam bei Schlusslicht Paderborn nicht über ein 1:1 hinaus.

Dortmund siegte in Wolfsburg
Dortmund siegte in Wolfsburg © (c) AP (Michael Sohn)
 

Borussia Dortmund konnte mit dem Sieg gegen den VFL Wolfsburg zumindest bis zum Abend den Rückstand auf Bayern bis auf einen Punkt verkürzen. In einer glanzlosen ersten Hälfte taten sich Erling Haaland und Co. lange Zeit schwer gegen die gut eingestellte Defensive von Wolfsburg mit Trainer Oliver Glasner. Erst nach 30 Minuten konnten die Borussen das erste Mal jubeln. Eine schöne Kombination von Julian Brandt und Thorgan Hazard konnte Raphael Guerreiro aus fünf Metern erfolgreich abschließen.

Die Wolfsburger ließen auch im weiteren Verlauf der Partie nicht viel zu, konnten auf der Gegenseite aber auch nur selten gefährlich werden. So reichte Dortmund in Durchgang zwei wieder eine einzige gute Aktion für die Entscheidung in diesem Spiel. Jaden Sancho sprintete bis in den Sechzehner und legte auf die rechte Seite zu Achraf Hakimi ab. Der marokkanische Nationalteamspieler netzte aus kurzer Distanz zum 2:0-Endstand ein.

Das wohl spannendste Spiel an diesem Nachmittag fand in Mönchengladbach statt. Tausende Fans verfolgten als Papp-Aufstelller die knappe Partie. Zunächst gelang Leverkusen durch Kai Havertz die frühe und durchaus verdiente Führung (7.). Die Truppe von Coach Marco Rose kam in der ersten Hälfte überhaupt nicht ins Spiel und so war es kein Wunder, dass der Ausgleich erste im zweiten Durchgang gelang. In Minute 52. schloss Marcus Thuram eine schöne Aktion der Heimmannschaft zum 1:1 ab. Österreich-Legionär Aleksander Dragovic aufseiten der Leverkusener sah dabei aber gar nicht gut aus. Im Endeffekt war der Patzer des ÖFB-Legionärs aber egal. Durch ein umstrittenes Elfmetertor von Havertz (58.) und einem Schultertreffer von Sven Bender zehn Minuten vor Schluss entschieden die Gäste das Duell schlussendlich für sich.

Hoffenheim mit dem Österreicher Stefan Posch und Florian Grillitsch in der Startelf kam beim Schlusslicht Paderborn nicht über ein 1:1 hinaus. Nachdem Robert Skov für die Gäste aus Hoffenheim zur frühen Führung traf (4.), glich Denis Srbeny fünf Minuten später aus. Werder Bremen erkämpfte sich gegen den SC Freiburg einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Für das entscheidende Tor sorgte Leonardo Bittencourt in Minute 19.

Kommentare (1)

Kommentieren
Ibelieveinall
2
1
Lesenswert?

Wie bei uns

Hätte nie gedacht, dass es mal so weit kommt: Stimmung und Zuschauersound in der ARD Sportschau wie in Österreich bei Admira gegen St Pölten. Schade um den Sport. Ohne Zuseher vor Ort ist das alles nix. Hoffe es wird wieder so wie es sich gehört. Und auch bei uns haben sich die Clubs allesamt mehr Zuseher verdient. Leider sind bei den Juni und Juli Spielen keine Zuseher zugelassen. Dezember und Februar sind keine klassischen Fußballmonate. Das wären eher die Monate mit lauen Abenden, guter Kick, Bierchen mit Breze und Bratwurst. Wo auch die Family mal mitgeht, ohne dass man sie wegen den Minustemperaturen überreden muss...

Antworten