AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sturm verliert nächsten SpielerKnalleffekt! Rapid angelt sich Deni Alar

Der SK Sturm verliert den nächsten Topspieler. Deni Alar geht zurück zu Rapid. Der Vertrag soll in den kommenden Tagen unterschrieben werden.

Deni Alar © APA
 

Knalleffekt beim SK Sturm. Deni Alar wird den Klub verlassen und ein Comeback bei Rapid geben. Der Zweite der Torschützenliste 2017/18 soll bei den Hütteldorfern einen Vier-Jahres-Vertrag erhalten. Im Sommer 2016 war der Stürmer nach Graz gewechselt, nachdem er bei den Grün-Weißen nicht zum Zug gekommen war. Nun geht er zurück nach Wien. Im Vertrag von Alar ist eine Ablösesumme festgeschrieben, diese Summe muss Rapid überweisen. Es soll sich um 600.000 Euro handeln, für die der Mittelstürmer gehen kann. Rapid muss reagieren, weil Andrija Pavlovic und Giorgi Kvilitaia verletzt sind.

Alar ist nach Marvin Potzmann der zweite Spieler, den Rapid von Sturm holt. Die Wiener Austria hat mit James Jeggo, Christian Schoissengeyr und Bright Edomwonyi bereits drei schwarz-weiße Akteure geholt. Dazu Uros Matic und Michael Madl mit Sturm-Vergangenheit.

Abgänge 2018/19

Deni Alar (Rapid)
Marvin Potzmann (Rapid)
James Jeggo (Austria)
Bright Edomwonyi (Austria)
Christian Schoissengeyr (Austria)
Thorsten Röcher (Ingolstadt)
Marc Schmerböck (WAC)
Oliver Filip (Wattens/Leihe)
Ivan Ljubic (St. Pölten/Leihe)
Patrick Puchegger (St. Pölten)
Philipp Zulechner (unbekannt)

Testspiel: Sturm Graz - Middlesbrough 1:0 (1:0). Kumberg, 500. Tor: Markus Pink (42.)

Kommentare (42)

Kommentieren
fuel1984
0
5
Lesenswert?

Teilweises Unverständnis! (2/2)

Jetzt bekommst du, wie schon erwähnt, eine Chance, startest durch, spielst vor diesen Fans - wenn du das nicht liebst, dann hast du bei Sturm nichts verloren!

Antworten
hansi01
1
0
Lesenswert?

Und du würdest deine Job nicht wechseln wenn...

ein anderer Arbeitgeber für die selbe Arbeit das doppelte oder mehr bezahlt?

Antworten
fuel1984
0
5
Lesenswert?

Teilweises Unverständnis! (1/2)

Es ist klar - Fussballer verdienen Geld damit, Fussball zu spielen.

Im Fall von Alar kann ich es nicht wirklich verstehen, warum es ihn zurück nach Wien zieht. Bei Rapid dürfte er seine schlimmste Zeit seiner Profi-Karriere erlebt haben. Bei Sturm bekam er eine Chance - und startete voll durch und war eigentlich immer gesetzt! Was ist jetzt bloß, wenn bei Rapid ein anderer Stürmer auftaucht?! Aber ok - ein richtiges Bekenntnis zu Sturm hörte ich von ihm nie. Vielleicht hab ich es aber auch überhört ...! Klar "dankte" er alles mit seinen Toren/Vorlagen. Dafür bekam er aber auch das Vertrauen des Trainers, die Unterstützung (Anhimmlung?) der Fans ... und Geld.

Für mich stellt sich die Frage, warum man Fussballer wird. Sicherlich, weil man gerne diese Sportart betreibt und weil man das nötige Talent dazu hat! Aber jetzt mal Hand auf's Herz - die betreiben ihr Hobby beruflich, werden bezahlt, um ihrer Leidenschaft nachzugehen, um ihren Körper fit zu halten (sprich Fitness-Studio ist gratis), bei Verletzungen werden sie bestmöglich betreut, um sich schnellstmöglich wieder sportlich zu betätigen (anders als der 08/15-Bürger), es werden ihre gesundheitlichen Werte immer im Auge gehalten usw. Noch dazu bekommen sie zusätzlich zum Fixgehalt diverse Prämien, Sponsorverträge und die Anerkennung in der Öffentlichkeit.

Wenn man das alles jetzt mal nüchtern betrachtet, finde ich es völlig ok, dass die Verantwortlichen den Spielern jetzt nicht alles in den Rachen stopfen.

Antworten
mahoni1970
0
3
Lesenswert?

Einfach...

...nur traurig. Ich hoffe, es gibt bald eine Pressekonferenz, damit wir das alles verstehen können, was da bei unserem Verein passiert.

Antworten
2a20bb3e96a90e7e7885ffc9bfc7f636
6
0
Lesenswert?

Sturm wird sich heuer

mit Altach, dem WAC, St Pölten und Hartberg matchen.
Mehr wird nicht drinnen sein - und der Verein erspart sich eine Menge Prämien.
Es braucht halt wieder einen Präsidenten der Feuer im Arsch hat, einen Trainer holt der die Spieler anzieht.
Dem derzeitigen Management laufen die Spieler davon - Maresic wird sich in den Allerwertesten beißen - denn mit der Vordermannschaft kann man sich nicht wirklich in die Auslage spielen.
Und Zulj?
Ganz im Ernst - er soll schauen, daß er wegkommt! In dieser Saison kann er nur verlieren mit diesem Sk Sturm.

Antworten
schteirischprovessa
1
10
Lesenswert?

Das Problem liegt wohl in erster Linie darin, dass die Wiener Vereine

eine viel höhere Gage zahlen bzw. zahlen können als Sturm. Solange sich bei den Sponsoreinnahmen nichts gewaltiges ändert, also diese vom jetzigen Niveau verdoppelt bis verdreifacht werden, werden Kicker nach einer guten Saison Sturm verlassen, dafür sorgen schon deren Manager, die ja ordentlich mitschneiden. Scheinbar ist die Differenz im Gehaltsniveau zwischen den Wiener Vereinen und Sturm bedeutend größer, als sich das die Fans vorgestellt haben.

Antworten
2a20bb3e96a90e7e7885ffc9bfc7f636
2
3
Lesenswert?

dafür hat man ja eigentlich einen Präsidenten!?

Wozu ist der Banker?
Hat er so schlechte Kontakte, daß sich kein Unternehmen findet mit Sturm eine Kooperation einzugehen?

Antworten
hansi01
1
1
Lesenswert?

Für einen Banker sind gute Kontakte, Leute mit Schulden.

Die bringen Geld, nicht jene mit Bares

Antworten
AndiK
2
5
Lesenswert?

Na ich hoffe

einmal, dass die Dauerkarten schon gekauft wurden......

Antworten
altbayer
3
0
Lesenswert?

Trikot

Die Fan-Trikots mit den Rückennummer und Namen wurden hoffentlich noch bedruckt - sonst gibt es nicht nur am Spielfeld, sondern auch im Fan-Shop den Ausverkauf!

Antworten
e5bdf24d1eb8d58f70b01060a40b883f
1
8
Lesenswert?

Na,

ganz vergessen anzumerken, ich nämlich schon.

Weil frei nach Ivica Osim: "Sturm ist wichtiger als jeder Spieler!"

Antworten
ellen64
1
7
Lesenswert?

Stimmt schon, aber

ich als Fan hätte auch gerne eine von allen mitgetragene Perspektive! Fans, richtige Fans (und davon hat STURM sehr, sehr viele) möchten (jeder Einzelne - davon bin ich überzeugt) „ihren“ Teil zum Gesamt-Erfolg des Vereins beitragen: wodurch auch immer?! STURM ist ein Lebensgefühl! Produziert „Ganslhaut“ wenn die Nord ihre Choreo abspult! Setzt mich in Erstaunen, wenn ich sehe, wieviele Kinder und Frauen im Stadion voll „aufgehen“! EGAL: jeder von uns fordert diese Einstellung auch von allen anderen in diesem Prozess ein! Und wenn das nicht der Fall ist, dann fühlt man sich irgendwie betrogen und alleine gelassen! Ich für meinen Teil hätte gerne eine 3 Jahresplanung mit dem Ziel, einen Stamm von Jungs aufzubauen und diese dann mit 1-2 echten Führungsspielern zu ergänzen! Dieser Stamm ist zumindest auf diese Zeit gebunden , haben keine AK und haben ihr ♥️ an der richtigen Stelle! BIN DABEI!

Antworten
donots1
0
6
Lesenswert?

Stabilität

Und genau deswegen will ich mal Stabilität beim Kader um die Wiener Vereine nicht nur ein Saison in die Pfanne zu hauen

Antworten
2a20bb3e96a90e7e7885ffc9bfc7f636
4
3
Lesenswert?

8 Spieler der Stammelf sind weg!

Warum laufen die Spieler im Scharen Sturm davon?
Wollen die weg vom Trainer?
Will Kreissl zu Rapid oder Austria?
Anstatt sich zu verbessern und für die Championsleague Quali aufzurüsten - hat man sich auf das Niveau der 2. Liga abgerüstet.
Außer das heurige Ziel ist der Abstieg - dann passt`s ...

Antworten
bestmensch
1
1
Lesenswert?

wegen der höheren Gage ... ist ja wirklich leicht zu verstehen

und nachzuvollziehen:

wenn man woanders für den gleichen Job 2-3 mal so viel pro Monat kassieren kann (wie Alar bei Rapid) dann ist es vollkommen logisch dass er wechselt. Jeder Spieler muss schauen bis etwa 35 Jahre so viel wie möglich verdient zu haben ... alles andere ist fahrlässig und dumm. Er hat dann noch 30 Jahre bis zu Pension ...

Antworten
egoo
2
24
Lesenswert?

Wer bleibt schon in einer Firma,

wenn das Betriebsklima zwar hervorragend ist, aber ein anderes Unternehmen das Doppelte an Gehalt bietet? Alar hat noch maximal aufgrund seines Alter 3-4 gute Jahre vor sich, will noch etwas verdienen und Rapid gehört zu den Topclubs Österreich in Punkto Einkommen. Und dann gibt es noch deinen Manager, der eine fette Provision bei einem Wechsel einstreicht und dich auch noch motiviert,zu gehen. Das ist normales Kicker-Leben.
"Die Familie" ist eine abgelutschte Worthülse im Sport, wer als Fan daran glaubt, ist ein Träumer.
Auch wenn wir Zulj auch noch verlieren, was ich für sehr, sehr wahrscheinlich halte, es sind neue Spieler da und die Vorberitung läuft bisher ja recht gut. Verstärkungen wird es auch noch geben. Championsleague wäre auch mit der alten Besetzung ein "Wünsch-Dir-Was" für hoffnungslose Optimisten gewesen. Warten wir die neue Saison einmal ab. Es wird dauern, bis alle Neuen integriert sind, aber das ist bei Rapid und Austria auch so. Vielleicht kommt alles anders und in 6 Monaten denkt keiner mehr an die 8-9 Abgänge jetzt.
und...sollte Sturm wider vieler Erwarten dann doch eine gute Saison hinlegen, dann darf jeder Leser hier einmal raten, was mit den Top-Spielern am Ende der Saison passieren wird...

Antworten
Geom38
2
5
Lesenswert?

Bei Alar kommt dazu

dass er eigentlich, soweit ich mich erinnere, schon immer ein bekennender "Grüner" war....der offenbar nur darauf gewartet hat, dass dort wieder ein Platz für ihn frei wird.

Antworten
altbayer
1
9
Lesenswert?

Richtiger Beitrag

Für Österreich wird es mit der neuen Mannschaft reichen - aber International wird es 2 Heimspiele für Sturm geben - realistisch gesehen hätte es für mehr Spiele auch mit der "alten Mannschaft" nicht gereicht.

Die Frage ist, welche Talente von Sturm Graz haben sich in den letzten Jahren international wirklich durchgesetzt?
Die Meisten spielen Nebenrollen bei nicht gerade erstklassigen Mannschaften in nicht gerade erstklassigen Ligen. Für einige Spieler hat nach dem Wechsel auch der tiefe Fall begonnen - nur das Geld hat eine Zeit lang gestimmt.
Es fällt mir eigentlich nur Sebastian Prödl ein, der sich wirklich seit Jahren in Top-Ligen durchsetzt.

Antworten
donots1
0
18
Lesenswert?

Stellungnahme

Es ist jetzt wirklich dringend an der Zeit das einige Herren eine Stellungnahme, und zwar eine mit der jeder Sturm Fan leben kann, abgeben und erklären was man in Zukunft gedenkt gegen solche Situationen zu tun. Es kann nicht sein das andere Vereine anscheinend bei uns "wüten" können wie´s ihnen passt.

Antworten
Holzerl
5
6
Lesenswert?

Das Liebe Geld und der Charakter

Die ganze "Transferorgie" rund um den SK Sturm zeigt im Wesentlichen 2 entscheidende Punkte auf. Die Geldgier der Spielervermittler und das charakterliche Niveau - um nicht zu sagen geistige Niveau der Spieler. Was bewegt einen Spieler von Sturm zu einem Wiener Verein zu wechseln. Sicher nicht der Prater und das Schweizerhaus. Das kurzfristige Denken und Handeln gepaart mit der Gewinnsucht der Spielervermittler. Wie will sich ein Spieler bei der Wiener Austria ins internationale Rampenlicht spielen? Oder bei Rapid, der Wiener Schlangengrube? Meiner Meinung nach kann das Management nicht wirklich etwas dafür. Es sind schon die - von Spielervermittlern aufgezwungen - Spielregeln, die leider heute im Fußball herrschen,.... Aber Sturm wird deswegen nicht untergehen!

Antworten
bestmensch
0
0
Lesenswert?

ach Holzerl:

Stell Dir vor Du bist Tischler - bekommst 2000 Euro netto, das Betriebsklima ist super. Dein Vertrag läuft noch 2 Jahre - dann mußt Du schauen wie es weitergeht.
Doch da kommt ein anderer Arbeitsgeber. Der sagt: Ich gebe Dir 5000 Euro netto mit einem Vertrag über die nächsten vier Jahre. Und nun überlege zusammen mit Deiner Familie was die beste Lösung für Euch ist! Brauchst Du da dann wirklich auch noch einen Berater um die beste Lösung zu finden?

Antworten
Geom38
1
12
Lesenswert?

Dass manche keine Lust mehr haben

diesen neuerlichen Umbruch mitzumachen ist ja kein Wunder. Sturm lebt vom Kollektiv, und das ist jetzt erstmal Geschichte. Die Chancen in irgendeiner internationalen Gruppenphase dabeizusein sind minimal, und in die sportlichen Perspektiven in der Liga scheinen derzeit auch eher überschaubar. Und bevor's im Winter die Mannschaft neuerlich zerreißt, ist's sinnvoller wenn jeder der gehen will das schon im Sommer tut, da kann man wenigstens noch reagieren. Spieler sind sich immer selbst am nächsten....

Antworten
ferry
7
14
Lesenswert?

Ausverkauf bei Sturm

Ich habe mir heuer wieder eine Saisonkarte gegönnt!Aber wenn ich das vorher gewusst hätte was so manche "treue"Spieler in einem Anflug von Geldgier aufführen hätte ich das Geld anderswertig investiert!Mir passt seit einigen Wochen beim Managment und im Umfeld von Sturm einiges nicht mehr!Es hat sich grenzenlose Arroganz breitgemacht!Und so manche kleine Funktionäre können vor lauter Überheblichkeit schon nicht mehr gehen und sprechen!Das wird bei der nächsten Mitgliederversammlung angesprochen!Sehr schade für Sturm Graz und den vielen treuen Fans!Auch ein Herr Kreissl ist nicht mehr unbestritten!Vielleicht sollte er sich um einen anderen Job umschauen!

Lg und ihr werdet von mir in Zukunft öfter hören Ferry

Antworten
donots1
3
6
Lesenswert?

Umfeld

Ich kann dir nur beipflichten. Das fängt beim Merchandise an (nicht mal einen Cupsiegerwimpel wurde bis jetzt angeboten), kein Fanmanagment (gab´s da nicht mal Stammtische Fanwirte + Botschafter samt einem Betreuer?) usw...traurig.

Antworten
93113eaa11bb199c98ff40568e24619c
12
8
Lesenswert?

Trau niemals einem Geschäftsführer, ...

... der selbst noch keinen neuen Vertrag hat!
Nach dieser Abgangsliste sollte Herr Kreissl gleich selbst bei Austria Wien oder Rapid unterschreiben.
Wer es nicht schafft, sich gegen Spielervermittler durchzusetzen, soll sich fragen, ob er an der richtigen Stelle sitzt!
Ich halte sein Gefasel vom „familiären Sk Sturm“ nicht mehr aus. Das sind Profis, und keine Kuscheltiere!
Mit den abgegebenen Spielern der letzten Jahre als Mannschaft könnte man international vorne mitspielen...
Es lebe der Diletantismus!

Antworten
donots1
0
13
Lesenswert?

Präsident

Nicht Herr Kreissl spricht dauernd von "familiär" sondern der Präsident. Wie ich schon einmal an anderer Stelle schrieb, das Gehalt ist halt wo anders noch "familiärer".

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 42