Erdäpfelpizza mit Paradeisern

1,5 kg Erdäpfel (mehlig)
1 EL Erdäpfelstärke
1 Ei
Olivenöl
frischer Thymian
getrockneter Oregano
3/4 kg Flaschenparadeiser,
30 dag Ziegenfrischkäse oder junger Schafskäse
3 Knoblauchzehen
4 EL dunkle Oliven
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung

1. Den Knoblauch klein würfeln und in etwas Olivenöl kurz glasig dünsten. Die Erdäpfel in Salzwasser kochen, schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Mit Ei, Erdäpfelstärke, Salz, Knoblauch und einigen gehackten Thymianblättchen vermengen.

2. Den Teig auf einem mit Olivenöl bestrichenen Backblech verteilen. Ins 220 Grad heiße Backrohr schieben und 20 Minuten backen.

3. Inzwischen die Paradeiser in Scheiben schneiden. Den Ziegenfrisch- bzw. Schafskäse in kleine Stücke teilen. Die Oliven in Spalten von den Kernen schneiden.

4. Den Teig aus dem Ofen nehmen. Mit Paradeisscheiben, Oliven und Käse belegen. Oregano darüberstreuen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl (nicht zu sparsam) beträufeln.

5. Wieder ins 220 Grad heiße Backrohr schieben und noch eine knappe halbe Stunde backen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis