Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 14. Jänner 2022

Erdäpfelpüree mit Kohlsprossen

Für 4 Personen.

Zutaten:

1 kg Erdäpfel
40 dag Kohlblätter
2 dl Milch
Butter
Öl
Koriander a. d. Mühle
Salz
Pfeffer

Für Vegetarier: 5 dag Walnüsse
Für Nichtvegetarier: 2 Zwiebeln, Mehl, 10 dag durchwachsener Speck

Zubereitung:

1. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. In Mehl wenden. In einer Mischung aus Öl und reichlich Butter bei wenig Hitze goldbraun backen.

2. Den Speck in kurze dünne Streifen schneiden und ohne Fett knusprig braten.

3. Die Walnüsse grob hacken und in wenig Öl anrösten.

4. Die dicken Rippen der Kohlblätter entfernen, die Kohlblätter in kurze, schmale Streifen schneiden. In Salzwasser blanchieren. In Eiswasser abschrecken. Gut abtropfen lassen und in etwas zerlassener Butter schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Die Erdäpfel schälen, halbieren und in Salzwasser kochen. Die Milch erhitzen. Die Erdäpfel abgießen und grob zerstampfen. Die heiße Milch und einige Butterstücke unterrühren. Mit Salz und Koriander abschmecken.

6. Die Kohlstreifen unterheben. Vegetarier mengen die Walnüsse unter das Püree und träufeln etwas braune Butter über das Püree. Nichtvegetarier heben die Speckstreifen unter das Püree und verteilen die Zwiebelringe auf dem Püree.

 

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis