Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 11. Jänner 2022

Pikanter Erdäpfelkuchen

Für 4 Personen.

Zutaten:

1 kg Erdäpfel,
festkochend,
Butter,
Olivenöl,
einige frische
Rosmarinzweige,
einige frische Thymianzweige,
Muskatnuss oder Koriander,
Salz, Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Die Erdäpfel schälen und in feine Scheiben hobeln. Eine Mischung aus Butter und Öl (je 2 EL) in einer großen schweren Pfanne (28 cm) erhitzen. Die Erdäpfelscheiben sofort darin anbraten.

2. Rosmarinnadeln fein hacken, die Thymianblättchen von den Stängeln streifen. Die Erdäpfelscheiben mit Kräutern, Salz, Pfeffer und Muskatnuss bzw. frisch gemahlenem Koriander würzen. Gut vermengen.

3. Die Erdäpfelscheiben zusammendrücken. Zugedeckt bei wenig Hitze etwa 20 bis 30 Minuten braten. Sobald sich auf der Unterseite eine braune Kruste gebildet hat, den „Erdäpfelkuchen“ wenden. Dabei einige kleine Butterstücke auf den Pfannenboden setzen. Weitere 15 Minuten backen. Auf keinen Fall umrühren.

Tipp: Das Wenden geht am besten mithilfe eines großen Tellers. Den Teller auf die Erdäpfel setzen. Mit einer Hand festhalten, mit der anderen Hand die Pfanne drehen. Nun die Erdäpfel mit der braunen Seite nach oben wieder in die Pfanne gleiten lassen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis