Dagobert-RezeptGugelhupf

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gugelhupf
Gugelhupf (Symbolbild) freestocks, unsplash © KK
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 5. März 2021

Gugelhupf

Zubereitsungszeit: 60 min.

Zutaten:
Für den Teig.

1/2 kg Mehl
1 Würfel Germ
ca. 1/4 l lauwarme Milch
5 EL Zucker
15 dag gestiftelte Mandeln
Salz
2 Eier
1 Stamperl Rum
20 dag Butter

Für die Glasur.
15 dag Marillenmarmelade
Pistazien
15 dag Staubzucker
2 cl Zitronensaft

Zubereitung:

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Germ in etwas lauwarme Milch bröseln. In die Mulde gießen. Mit wenig Mehl verrühren. Zugedeckt gehen lassen. Sobald das Dampfl reif ist, die restliche Milch, die weiche Butter, die Eier, eine Prise Salz, Zucker und Rum in die Schüssel geben. Zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

2. Den Teig nochmals durchkneten. Dabei die Mandeln untermengen. Eine Gugelhupfform gut ausfetten und mit Mehl ausstreuen. Den Teig einfüllen. Zugedeckt nochmals gehen lassen.

3. Den Gugelhupf ins 180 Grad heiße Backrohr schieben und 40 bis 50 Minuten backen. Auf ein Gitter stürzen. Nach zehn Minuten die Form abheben.

4. Für die Glasur Staubzucker mit Zitronensaft verrühren. Die Marmelade erhitzen und durch ein Sieb streichen. Den noch warmen Gugelhupf damit bestreichen. Nun noch den Kuchen mit der Zuckerglasur überziehen und mit Pistazien bestreuen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier.

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis